Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140324 - 220 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Tourist beraubt

Frankfurt (ots) - Ein 34-jähriger portugiesischer Tourist begab sich am Sonntag, den 23. März 2014, gegen 14.25 Uhr, zu einem Geldautomaten in der Straße Am Hauptbahnhof. Nachdem er 100 EUR abgehoben hatte, näherte sich ihm ein Unbekannter und forderte ihn in Englisch auf, seine Geldbörse herauszugeben. Seine Forderung untermauerte er mit einem Messer, welches er dem Geschädigten gegen den Oberkörper drückte. Nachdem der Portugiese seine Geldbörse übergeben hatte, flüchtete der Täter zusammen mit zwei Komplizen in Richtung Main. In dem Portemonnaie befanden sich neben 100 EUR Bargeld noch Personalausweis, Führerschein und Krankenversichertenkarte. Täterbeschreibung:

1.	Täter: Etwa 30 Jahre alt und ca. 175 cm groß. Dunkle Hautfarbe, 
Ohrringe mit Brillanten an beiden Ohren. Bekleidet mit einer grünen 
Kappe mit Logo und schwarzer Jacke.
2.	Täter: 25-30 Jahre alt und 170-175 cm groß. Kurze, schwarze Haare,
indisches/pakistanisches Aussehen. Schwarze, kurze Haare. Bekleidet 
mit einem dunkelblauen Pullover.
3.	Täter: Etwa 20 Jahre alt und ca. 180 cm groß. 
Mitteleuropäer/Deutscher mit mittellangen, blonden Haaren. Trug einen
weißen Pullover. 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: