Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130509 - 421 Frankfurt-Nied: Schwerer Verkehrsunfall

Frankfurt (ots) - Eine 72-jährige Frankfurterin sollte am Mittwoch, den 8. Mai 2013, gegen 11.20 Uhr, mittels eines privaten Krankentransportunternehmens zu einer Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren werden. Hierzu wurde die 72-Jährige auf einem sogenannten Tragestuhl mit einem Sicherheitsgurt gesichert. Der Tragestuhl wurde auf einer fest installierten Führungsschiene am Boden des Fahrzeuges befestigt. Danach wurde die Heckklappe des Wagens geschlossen und die Fahrt ging zunächst durch die Birminghamstraße.

An der Einmündung zur Mainzer Landstraße musste der 31-jährige Fahrer seinen VW T5 anhalten. Als er bei Grünlicht wieder anfuhr um in die Mainzer Landstraße einzubiegen, bemerkte er, wie sich der Tragestuhl aus der Verankerung löste und sich in Richtung der Heckklappe bewegte. Als der Stuhl dann gegen die Heckklappe stieß, öffnete sich die Tür aus bislang unbekanntem Grund und die 72-Jährige fiel mitsamt dem Tragestuhl auf die Fahrbahn. Dabei wurde die Frau schwer verletzt. Sie wurde anschließend in ein Krankenhaus verbracht und dort stationär aufgenommen.

Wie sie ersten Untersuchungen zeigten, hatte sich vermutlich eine Inbusschraube aus der Schiene gelöst, weswegen der Stuhl nicht mehr sicher befestigt war. Die Ermittlungen hierzu dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: