Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

09.07.2012 – 11:38

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120709 - 889 Sachsenhausen: Taxifahrer in Bedrängnis

Frankfurt (ots)

Ein 50-jähriger Taxifahrer war am Sonntag, den 8. Juli 2012, gegen 07.15 Uhr, mit vier Fahrgästen, zwei Frauen im Alter von 28 und 32 Jahren sowie zwei 28-jährigen Männern, in Sachsenhausen unterwegs. Während der Fahrt gerieten die Fahrgäste mit dem Taxifahrer in Streit, weswegen der 50-Jährige sein Taxi in der Darmstädter Landstraße anhielt um die vier Personen aussteigen zu lassen. Beim Aussteigen zog die 32-Jährige den Zündschlüssel des Wagens ab und wollte sich damit entfernen. Der Taxifahrer eilte ihr nach und bekam sie an der Handtasche zu fassen. Daraufhin schlugen die 32-Jährige und ihre 28-jährige Begleiterin auf ihn ein und bissen ihm in den Arm. Die beiden Männer hatten sich zwischenzeitlich entfernt. Trotz der heftigen Gegenwehr gelang es dem Taxifahrer die beiden Frauen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Wie sich dann herausstellte, war auch das HTC-Handy des 50-Jährigen, welches sich in einer Halterung des Taxis befunden hatte, entwendet worden. Der Schlüssel des Taxis konnte weder bei den beiden Frauen noch nach Absuche der Umgebung aufgefunden werden. Die beiden Männer konnten später in der Wohnung der 32-jährigen Frau in Frankfurt angetroffen und festgenommen werden. Dort konnte auch, versteckt unter einem Kopfkissen, dass entwendete HTC-Handy aufgefunden werden. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

(Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung