Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120130 - 134 Frankfurt-Ostend: 23-Jähriger von U-Bahn überrollt - oder der zweite Geburtstag

Frankfurt (ots) - Unsagbares Glück hatte ein 23-jähriger Frankfurter, der gestern Morgen von einer U-Bahn überrollt wurde und anschließend fast unverletzt unter ihr hervorkrabbelte.

Nach den bisherigen Ermittlungen war der erheblich alkoholisierte junge Mann gegen 06.33 Uhr auf dem Bahnsteig der U-Bahnhaltestelle Alfred-Brehm-Platz gestolpert und in das Gleisbett gefallen. Der Fahrer (56) einer im gleichen Moment einfahrenden U-Bahn leitete zwar sofort eine Notbremsung ein, brachte den Zug aber erst sieben Meter hinter dem im Gleisbett Liegenden zum Stehen.

Ein vor Ort anwesender Notarzt stellte lediglich eine Schädelprellung und ein Schädel-Hirn-Trauma fest. Gleichwohl wurde der Verletzte zur Beobachtung in eine Klinik verbracht. Anstatt sich aber über soviel Glück im Unglück zu freuen, quittierte der 23-Jährige die mahnenden Worte seitens der Rettungskräfte und der Polizei nur abfällig in Fäkalsprache. (Manfred Vonhausen, 069-755 82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: