Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 28. Januar 2001

      Frankfurt (ots) - 010128 - 0119 Innenstadt: Verkehrsunfall
mit Fußgänger

    Am 27.01.2001, gegen 17.25 Uhr wollte ein 46-jähriger Fußgänger die Eschersheimer Landstraße in Höhe Haus-Nr. 109 überqueren und wurde dabei von einem in Richtung Eschersheim fahrenden Pkw eines 33-jährigen Frankfurters erfaßt und schwer verletzt. Nach Zeugenaussage soll der Fußgänger versucht haben die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten, zu überqueren. Er erlitt bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen und mußte durch einen Notarztwagen zur stationären Behandlung gebracht werden. Bei dem Fußgänger wurde eine Blutprobe angeordnet. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000,-DM. (Franz Winkler)

010128 - 0120  Eckenheim: Sturz vom Balkon

    Am 27.01.2001, gegen 17.40 Uhr, fiel einem im 1. Stock eines Hauses der Sigmund-Freud-Straße wohnenden Mann die Wohnungstür zu. Der Schlüssel steckte innen. Der Mann versuchte nun mit einer Leiter wieder in seine Wohnung zu kommen, was ihm jedoch nicht gelang. Nun versuchte er über einen im 2. Stock gelegenen Balkon sich abzuseilen. Er band sich ein Seil um den Bauch und befestigte es am Balkongeländer. Bei diesem Kletterversuch rutschte er von der Brüstung ab, wodurch das Seil riss und er in die Tiefe fiel. Durch den Sturz auf den nassen Grasboden, wurde der Aufprall erheblich gemindert. Der 34-jährige Türke erlitt mehrere Wirbelfrakturen und mußte durch einen Notarztwagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. (Franz Winkler)

010128 - 0121  Schwanheim:  Verdacht der Brandstiftung

    Am 26.01.2001, gegen 17.40 Uhr meldeten Zeugen starke Rauchentwicklung aus dem Keller eines 14stöckigen Hauses Im Heisenrath. Als Brandherd wurde ein Kellerraum des Hauses festgestellt, in dem Kleidungsstücke gelagert waren. Durch den Rauch und starke Rußablagerungen entstand ein Sachschaden von etwa 300.000,-DM. Etwa 50 Bewohner mußten während der Löscharbeiten in einem Bus der Feuerwehr untergebracht werden. Personen wurden nicht verletzt. (Franz Winkler)

010128 - 0122  Eschersheim: Verkehrsunfall

    Am 27.01.2001, gegen 18.15 Uhr befuhr eine 20-jährige Pkw Fahrerin aus Köln, gemeinsam mit ihrem Ehemann (Alter z.Zt. nicht bekannt), die Hügelstraße aus Ginnheim kommend in Richtung Eckenheim. Laut Zeugenaussagen überfuhr sie die Rotlicht zeigende Ampelanlage und stieß im Kreuzungsbereich mit einem Pkw Mercedes und einem VW-Passat zusammen. Der Mercedes war insgesamt mit 4 Personen im Alter zwischen 5 und 26 Jahren besetzt. Ein 5-jähriges Kind und ein 24-jähriger Insasse des Mercedes wurden so stark verletzt, daß stationäre Behandlungen in einer Klinik erforderlich waren. Der 60-jährige Fahrer des VW-Passat blieb unverletzt. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf ca. 28.000,-DM geschätzt. (Franz Winkler)

010128 - 0123  Stadtgebiet/Autobahnen: Unfälle wegen Glatteis

    In der vergangenen Nacht ereigneten sich im Frankfurter Stadtgebiet von etwa 03.00 Uhr bis 09.30 Uhr insgesamt 11 Verkehrsunfälle mit z.T. mehreren leicht verletzten Personen.

    Auf den Autobahnen im Zuständigkeitsbereich der Polizei Frankfurt ereigneten sich auf der A 3 (Teilstück zwischen dem Frankfurter Kreuz und der Ausfahrt Frankfurt-Süd) insgesamt 7 Unfälle mit 2 leicht verletzten Personen

    Auf der A 648 wurde ein Unfall registriert. Auf der A 66 ereigneten sich 2 Verkehrsunfälle mit 3 verletzten Personen. Auf der A 661 waren es 2 Unfälle mit 4 leicht verletzten Personen. (Franz Winkler)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182-60915 oder 0172-6709290

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: