Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

29227 Celle (ots) - Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen ...

POL-ME: Verkehrsunfall mit sechs verletzten Personen - Langenfeld - 1901048

Mettmann (ots) - Am Samstagabend des 12.01.2019, gegen 19.15 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich ...

10.10.2000 – 13:05

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 001010 Pressemitteilungen 2, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots)

001010 - 1281 Höchst: 22. Drogenopfer im
Jahr 2000

    Bereits am 22. September 2000 wurde ein 25jähriger Frankfurter in ein hiesiges Krankenhaus eingeliefert. Ein Bekannter hatte ihn kurz zuvor mit Herzstillstand in seiner Wohnung aufgefunden. Dem sofort verständigten Notarzt war es gelungen, den 25jährigen zunächst zu reanimieren.     Am 08.10.2000 verstarb der 25jährige jedoch auf der Intensivstation. Untersuchungen ergaben, daß der Herzstillstand mit hoher Wahrscheinlichkeit durch Kokainkonsum eingetreten sein dürfte. Der Verstorbene war hier seit etwa einem Jahr als Drogenkonsument bekannt.     Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 19 Drogentote registriert. (Manfred Füllhardt /-8015)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182-60915 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung