Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

11.06.2010 – 12:03

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 100611 - 673 Frankfurt-Bahnhofsgebiet: Rund 70 kg Khat sichergestellt

Frankfurt (ots)

Beamte der operativen Einheit (OPE) von D 600/1 haben am Donnerstagabend im Bahnhofsgebiet rund 60 kg Khat sichergestellt. Die Blätter der Strauchpflanze, die in Teilen Ostafrikas angebaut wird, befanden sich verpackt in Kartons in einem Pkw sowie im Keller eines afrikanischen Kulturvereins. Einen 35j-jährigen Mann nahmen die Beamten wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln bzw. wegen des Verdachts des illegalen Einfuhrschmuggels fest.

Gegen 21.00 Uhr hatte die Polizei Hinweise erhalten, wonach eine größere Ladung dieser Droge angeliefert werden sollte. In der Folge observierten die Beamten die in Frage kommende Örtlichkeit. Gegen 21.30 Uhr fuhr dann ein BMW vor und der später festgenommene 35-Jährige begann Kartons auszuladen und sie dann in ein angrenzendes Haus zu tragen. Daraufhin wurden der Mann sowie das Fahrzeug einer Kontrolle unterzogen. Dabei entdeckten die Beamten in dem Auto fünf Kartons, gefüllt mit Khat sowie in den Räumlichkeiten des Kulturvereins weitere fünf Kartons des Rauschgiftes sowie einen Revolver, dessen Eigentümer bislang noch nicht ermittelt werden konnte. Die sich zum Zeitpunkt der Durchsuchung in dem Kulturverein aufhaltenden Personen wurden überprüft und nach Feststellung der Personalien wieder entlassen.

Der festgenommene 35-Jährige wurde nach seiner Festnahme in die Haftzellen des Polizeipräsidiums eingeliefert. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main