Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

30.05.2010 – 12:41

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 100530 - 621 Bahnhofsviertel: Straßenräuber festgenommen

Frankfurt (ots)

Nicht von dem gewünschten Erfolg gekrönt war der Versuch eines 45-Jährigen, einen 35-Jährigen beim Geldabheben von einem Geldautomaten der Dresdner Bank in der Gallusanlage 2 auszurauben. Das Opfer war am vergangen Samstag, kurz vor 20.00 Uhr, gerade im Begriff sich an dem Geldautomaten mit Bargeld zu versorgen, als er unvermittelt von dem 45-Jährigen angegriffen und geschlagen wurde. Erst durch laute Hilfeschreie ließ der Räuber von seinem Opfer ab und flüchtete zu Fuß in Richtung Niddastraße. Durch eine von Zeugen abgegebene gute Täterbeschreibung gelang es der Polizei wenig später, den Räuber im Druckraum Niddastraße 49 festzunehmen. Er wurde nach Überprüfung und erkennungsdienstlicher Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Sein Opfer musste sich wegen der bei dem Überfall erlittenen Verletzungen (Prellungen im Gesicht) in einer Klinik ambulant versorgen lassen.

(Manfred Vonhausen/-82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main