Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

28.05.2010 – 11:14

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 100528 - 610 Gutleutviertel: Überfall mit Messer

Frankfurt (ots)

Ein 30-jähriger aus Siegen stammender Mann wurde in der vergangenen Nacht gegen 00.25 Uhr in der Schleusenstraße von einem Unbekannten mit einem Messer angegriffen und seiner Geldbörse beraubt.

Der Unbekannte fragte sein Opfer zunächst nach einer Zigarette. Schlug dann aber unmittelbar auf den Kopf des Siegeners und verlangte sein Geld. Als ihm das nicht schnell genug ging attackierte er sein Opfer mit einem Messer und fügte ihm oberflächliche Schnittverletzungen zu. Schließlich erbeutete er die Geldbörse mit etwa 60 Euro Bargeld und diversen persönlichen Dokumenten. Dann rannte er mit einem anderen Mann, der etwas abseits stand, davon.

Der mutmaßliche Räuber wird als etwa 1,80 bis 1,85 groß beschrieben. Er soll ein eingefallenes Gesicht und schlechte, teilweise fehlende, Zähne haben. Nach Einschätzung könnte es sich um einen Fixer handeln.

(André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main