Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090916 - 1168 Bonames: Zwei Randalierer festgenommen

    Frankfurt (ots) - In der vergangenen Nacht gelang der Polizei die vorläufige Festnahme von zwei mutmaßlichen Randalierern, die zuvor mit Steinwürfen an der Station "Bonames" an zwei U-Bahnen mehrere Scheiben zerstört haben sollen.

    Darüber hinaus sollen sie eine U-Bahnfahrerin im Bereich der Station "Nieder-Eschbach" attackiert haben, in deren Bahn sie mehrfach die Notbremse auslösten. Diese konnte sich jedoch in ihrer Fahrerkabine einschließen und in Sicherheit bringen, während die Täter von außen versuchten die Kabinentür einzutreten.

    Die beiden alkoholisierten Festgenommenen konnten im Rahmen der Fahndung angetroffen werden. Dabei handelt es sich um einen 22-jähriger Deutsch-Afghanen und einen 21-jährigen Deutschen, die in der Vergangenheit schon mehrfach einschlägig mit Gewaltdelikten in Erscheinung getreten. Sie sollen beide dem Haftrichter vorgeführt werden.

    Während der Tatortaufnahme an der U-Bahnstation "Bonames" wurden bei einer in der Nähe befindlichen Sparkasse sowie einer Pizzeria ebenfalls eingeschlagene Scheiben festgestellt. Ebenso wurde die Eingangstür des benachbarten Polizeipostens demoliert. Der Polizeiposten ist nachts nicht besetzt. Ob hierfür die beiden Festgenommenen oder andere Personen verantwortlich sind bedarf noch weiterer Ermittlungen.

    Der Gesamtschaden beläuft sich nach groben Schätzungen auf mehrere zehntausend Euro.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: