Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

20.02.2009 – 10:16

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090220 - 0222 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Raubstraftat

    Frankfurt (ots)

Am Donnerstag, den 19. Februar 2009, gegen 17.30 Uhr, erschien ein 51-jähriger Frankfurter  auf der Wache des 1. Polizeireviers und gab an, am Dienstag, den 17. Februar 2009 beraubt worden zu sein.

    An diesem Tag, gegen 01.00 Uhr, habe er sich in der Weserstraße aufgehalten, wo ein bislang unbekannter  Täter an seiner Tasche gezogen hätte. Der Geschädigte hielt jedoch seine Tasche fest, woraufhin sich ein Gerangel entwickelte, in dessen Verlauf der 51-Jährige zu Boden ging.

    Wie der Frankfurter weiter ausführte, sei es in dieser Situation dem Täter gelungen, die Tasche an sich zu nehmen und zu flüchten. In der Tasche befand sich ein Laptop der Marke Fujitsu-Siemens Amilo D1840.

    Den Täter beschreibt der Geschädigte als etwa 175 cm groß und schlank. Er hatte dunkle, wirre Haare und trug eine dunkle Jacke.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell