Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

02.01.2009 – 19:57

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090102 - 0009 Stadtgebiet: Protestaktionen - Eine vorübergehende Festnahme

    Frankfurt (ots)

Etwa 70 Personen haben sich am Nachmittag an einer friedlichen Aktion im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens beteiligt. Die gegen 15.00 Uhr begonnene Aktion dauert eine knappe Stunde. Die Personen waren überwiegend Teilnehmer des "Jugendumweltkongress", die auch schon am Vormittag zu Aktionen an der Börse und bei einem Geschäft teilnahmen (siehe hierzu unsere Pressemeldung 090102-0008 von heute). Einige Teilnehmer hatten sich als Clowns kostümiert.

    Nach Ende der Veranstaltung am Flughafen verlagerte sich der überwiegende Teil von ca. 50 Personen zum Polizeipräsidium, wo sich noch einige der am Vormittag eingelieferten Personen aus der Innenstadt befanden. Die 50 Personen behinderten zeitweise die Ein- und Ausfahrt des Polizeipräsidiums. Hier gab es einige Redebeiträge, bei dem ein polizeilich umfangreich bekannter Teilnehmer gegen 18.00 Uhr Beleidigungen über ein Megaphon kundtat. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Hier leistete er gegen die Beamten erheblichen Widerstand. Nach Personalienfeststellung musste er wieder entlassen werden.

    Die Aktion am Polizeipräsidium endete gegen 19.30 Uhr, als die zwischenzeitlich stark reduzierten restlichen Teilnehmer von dannen zogen. Die eingelieferten Personen vom Vormittag sind zwischenzeitlich alle entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main