Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081031 - 1231 Bockenheim: Sicherstellung artgeschützter Kobra-Präparate (Lichtbilder beachten)

Zum PB v. 31.10.2008, Nr. 1231

    Frankfurt (ots) - Im Rahmen von Ermittlungen wegen Verdachts des unerlaubten Umgangs mit Abfällen (Lagerung von Fässern mit Altöl, Autowracks usw.) wurden gestern die Geschäftsräume eines ehemaligen Unternehmens in der Bockenheimer Landstraße aufgesucht. Im Rahmen der Begutachtung diverser Gegenstände fanden die Beamten des hiesigen Fachkommissariates mehrere Kartons mit insgesamt 88 Schlangenpräparaten. Hierbei handelt es sich Monokelkobras, die zu den besonders geschützten Tierarten gehören. Nach dem Bundesnaturschutzgesetz sind sie mit einem grundsätzlichen Besitz- und Vermarktungsverbot belegt, das sowohl für lebende Tiere als auch für deren Präparate, Erzeugnisse und Teile gilt. Nach Aussage eines ehemaligen Mitarbeiters des Unternehmens standen diese Kartons seit vielen Jahren neben sonstigem Gerümpel und Sperrmüll. Über die Herkunft der Präparate ist im Moment noch nichts bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Dem Polizeibericht liegen Lichtbilder der sichergestellten Präparate bei.

    (Franz Winkler/069-755 82114)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: