Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080316 - 0323 Frankfurt-Ostend: Räuberische Erpressung

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 14. März 2008, gegen 21.55 Uhr, waren sechs Jugendliche aus Hanau im Alter von 13 bis 16 Jahren mit der S-Bahn 6 unterwegs in Richtung Hanau.  Schon hier wurden die Jugendlichen von der späteren Tätergruppe angepöbelt. Als sie an der Station "Ostendstraße" die Bahn verließen um in die S8 Richtung Hanau umzusteigen, verließen auch die Täter die Bahn.

    Auf dem Bahnsteig begrapschten sie  zwei der drei Hanauer Mädchen und forderten von ihrem 15-jährigen Begleiter Bargeld. Erst als dieser ihnen drei Euro übergab, ließen sie von den Geschädigten ab und flüchteten über den Ausgang Ostendstraße.

    Die vier Täter werden beschrieben als etwa 16 Jahre alt und 175-180 cm groß. Drei von ihnen hatten schlanke, einer eine kräftige Figur. Alle hatten schwarze Haare mit eingefärbten blonden Strähnen. Einer trug eine blaue Jeans, an den Oberschenkeln aufgehellt und zerrissen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: