Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Kelsterbach: Falsches Gewinnversprechen am Telefon
Masche durchschaut
Erneute Warnung der Polizei

Kelsterbach (ots) - Mit der Aussicht einen Gewinn in der Türkei erworben zu haben, rief am Donnerstagmorgen (20.2.) eine Unbekannte einen Mann in Kelsterbach an. Der Gewinn müsste in Deutschland versteuert werden, da sonst ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung anstehen würde, behauptete die Anruferin. Die Frau gab vor im Auftrag der Staatsanwaltschaft Berlin tätig zu sein. Sie forderte den Mann auf, 13 000 Euro an eine Adresse in Ankara zu überweisen, um das zuvor beschrieben Strafverfahren abwenden zu können. Der Kelsterbacher reagierte genau richtig: Er ließ sich nicht näher auf das Gespräch ein und legte auf, ohne das Geld zu überwiesen. Umgehend informierte er die Polizei über den Sachverhalt.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei erneut vor dieser Masche: Gewinnversprechen am Telefon, insbesondere solche, die mit Bedingungen und Zahlungen Ihrerseits verbunden sind, deuten in aller Regel auf einen Trick von Betrügern hin. Warum sollten Sie bei einer Gewinnauslosung gewonnen haben, bei dem Sie nicht beteiligt waren? Warum sollten Sie für einen Gewinn Geld bezahlen müssen? Seien Sie vorsichtig und geben keine persönlichen Daten über Telefon weiter. Seriöse Sachverhalte werden schriftlich mitgeteilt und nicht am Telefon. Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen. Fallen Sie nicht auf Drohungen oder Versprechungen ein. Sie werden in solchen Fällen immer mit einem Verlust herausgehen und bleiben auf dem Schaden sitzen.

Beim geringsten Zweifel informieren Sie umgehend Ihre Polizei. Hier wird man Ihnen helfen, den Sachverhalt zu beurteilen.

Im Internet erhalten Sie weitere Tipps, wie Sie sich vor Betrügern schützen können: www.polizei-beratung.de. Gerne können Sie auch die Polizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessens unter der Rufnummer 06151 / 969 - 4030 wenden.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: christiane.kobus@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: