Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

31.08.2018 – 14:21

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Baunatal (Landkreis Kassel): An Haustür um Briefumschlag gebeten: Zwei Trickdiebinnen beklauen Seniorin; Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Zwei bislang unbekannte Trickdiebinnen haben am gestrigen Donnerstagnachmittag in Baunatal im Landkreis Kassel eine hochbetagte Seniorin in deren Wohnung bestohlen. Ein der Frauen hatte die Rentnerin zuvor um einen Briefumschlag gebeten, da sie einem Nachbarn Geld vorbeibringen wolle, der aber nicht da sei. Anschließend ließ die Täterin eine Komplizin in die Wohnung, die aus dem Schlafzimmer des Opfer mehrere Schmuckstücke im Wert von rund 1.000 Euro klaute. Die mit dem Fall betrauten Ermittler des Kommissariats 23/24 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf die beiden Trickdiebinnen geben können.

Gegen 14:50 Uhr hatte es an der Wohnungstür der Seniorin im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Akazienallee, nahe der Dachsbergstraße, geklingelt. Die junge Frau, die die Rentnerin um einen Briefumschlag bat, nannte den Namen eines Nachbarn, dem sie 50 Euro bringen wolle, der aber nicht zu Hause sei. Hilfsbereit machte die Seniorin sich auf die Suche nach einem Umschlag und bemerkte währenddessen auch eine zweite, ältere Frau in ihrer Wohnung. Nachdem beide Frauen kurz darauf gegangen waren, stellte das Opfer das Fehlen von fünf, teilweise mit Edelsteinen besetzten Damenringen, zwei Herrenringen und zwei breiten Armbändern aus der Schmuckschatulle in ihrem Schlafzimmer fest und alarmierte die Polizei.

Beschreibung der Täterinnen

1.) ca. 20 Jahre alt, südländisches Äußeres, hochgekämmte und zum Pferdeschwanz gebundene Haare, auffällig rot geschminkte Lippen, sprach akzentfreies Deutsch, trug braune Jacke und braune Hose

2.) ca. 70 Jahre alt, dick, südländisches Äußeres, trug langen Mantel und Kopftuch

Die Ermittler des K 23/24 bitten Zeugen, die gestern Nachmittag in der Baunsbergstraße oder angrenzenden Straßen möglicherweise zwei verdächtige Frauen oder Fahrzeuge beobachtet haben und die Hinweise auf die Täterinnen geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel