Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Unfälle durch alkoholisierte Fahrer ++ Falscher Polizeibeamter versuchte Autos auf der A5 anzuhalten ++ falsche Spendensammlerin in Friedberg ++ Kennzeichendiebstähle in Büdingen ++ u.a.

Friedberg (ots) - Drei PKW beschädigt - Zeugen gesucht

Autobahn 5: Im Stau zwischen dem Bad Homburger Kreuz und der Anschlussstelle Friedberg kam es am Freitagabend, gegen 18.35 Uhr, zu einem Unfall, zu dem die Autobahnpolizei Mittelhessen, Tel. 06033-7043-5010, noch Zeugen sucht. Vermutlich stieß eine 56-jährige Rosbacherin mit ihrem Ford gegen einen vorausfahrenden VW Golf, der wiederum gegen einen weiteren Golf geschoben wurde. An den drei Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 18.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Da der Unfallhergang nicht ganz klar ist, werden Zeugen gesucht.

*

Falscher Polizeibeamter auf der Autobahn

Autobahn 5: Ein Verkehrsteilnehmer meldete sich am Sonntagabend, gegen 19.10 Uhr, bei der Polizei, nachdem er auf der Autobahn 5 zwischen der Anschlussstelle Friedberg und dem Bad Homburger Kreuz eine verdächtige Situation erlebt hatte. Kurz vor dem Parkplatz Spießwald versuchte der Fahrer eines schwarzen Renault Megane mit VB-Kennzeichen den Verkehrsteilnehmer anzuhalten, wobei er auf dem Beifahrersitz ein eingeschaltetes Blaulicht stehen hatte. Bei dem PKW handelt es sich nicht um ein Zivilfahrzeug der Polizei, so dass von einer Amtsanmaßung des Fahrers auszugehen ist. Der Mitteiler bei der Polizei kam der Aufforderung des Megane-Fahrers nicht nach. Die Polizeiautobahnstation Mittelhessen, Tel. 06033-7043-0, bittet um weitere Hinweise. Wer kann Angaben zum PKW oder dessen Fahrer machen, bekam einen solchen Vorfall mit oder sollte selbst angehalten werden?

*

T5 verkratzt

Altenstadt: Einen Schaden von rund 1000 Euro richtete ein Vandale am Samstag, zwischen 08 und 16.30 Uhr, an einem silberfarbenen VW T5 an. Der PKW stand zu dieser Zeit in der Straße Am Weihergarten und wurde mit einem spitzen Gegenstand auf der rechten Fahrzeugseite verkratzt. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise.

*

Zeugen nach Angriff auf Autofahrerin gesucht

Altenstadt: Von der Waldsiedlung kommend fuhr eine 59-jährige Altenstädterin am Freitag, den 09. März, gegen 09.30 Uhr, nach Altenstadt. Hinter dem Ford der Frau befand sich ein Betonmisch-LKW. In der Stammheimer Straße in Höhe einer Zahnarztpraxis hielt die 59-Jährige an, der LKW-Fahrer ebenso. Aus unbekanntem Grund stieg der Fahrer des LKW aus, kam zum PKW der Frau und schlug unvermittelt auf sie ein. Die 59-Jährige konnte sich schließlich in die Zahnarztpraxis flüchten. Sie trug leichte Verletzungen davon. Da das Kennzeichen des LKW bekannt ist, kann der mutmaßliche Täter ermittelt werden. Die Polizei sucht allerdings noch weitere Zeugen des Vorfalls auf der zu dieser Zeit belebten Straße. Sie werden gebeten sich unter Tel. 06042-9648-0, zu melden.

*

Cube vor Frauenwaldhalle gestohlen

Bad Nauheim: Vor der Sporthalle in der Frauenwaldstraße in Nieder-Mörlen stellte ein Bad Nauheimer am Samstag gegen 20 Uhr sein mintgrünes Cube Access Mountainbike im Wert von 600 Euro ab. Obwohl es mit einem Bügelschloss am Fahrradständer angeschlossen war, gelang es einem Dieb dies bis 21.30 Uhr zu entwenden. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Verbleib des Zweirades.

*

Golf angefahren

Bad Nauheim: Den Verursacher eines Schadens von etwa 1000 Euro an einem schwarzen VW Golf sucht die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. Der Unfallverursacher flüchtete, nachdem er zwischen 08.50 und 16.45 Uhr am Samstag mit dem in der Ringstraße geparkten Golf kollidiert war.

*

Scheibe beschädigt

Bad Vilbel: Die Scheibe der Fahrertür eines roten Nissan Micra beschädigte ein Unbekannter gegen 22.30 Uhr am Samstag in der Alten Frankfurter Straße. Der PKW stand zu diesem Zeitpunkt am Fahrbahnrand in Höhe der 50er Hausnummern. In diesem Zusammenhang konnten zwei Männer im Alter von etwa 25 bis 30 Jahren beobachtet werden. Einer von ihnen wird mit weißen T-Shirt und Jeans beschrieben. Beide Männer machten einen betrunkenen Eindruck und stiegen schließlich in einen dunklen PKW, vermutlich BMW, mit dem sie davon fuhren. Um Hinweise auf den oder die Täter bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

*

Werkzeug aus Kleintransporter gestohlen

Bad Vilbel: Einen blauen Fiat Doblo Kleintransporter, der in der Parkstraße abgestellt war, entwendeten Diebe zwischen 17.50 Uhr am Mittwoch und 08.15 Uhr am Freitag samt geladener Werkzeuge und Materialien. Dem Eigentümer des Transporters, einem Sanitärbetrieb aus Frankfurt, entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. An dem Fahrzeug befanden sich die Kennzeichen F-SM1303. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise.

*

Mit Rettungshubschrauber in die Klinik

Büdingen: Auf der Landstraße 3189 zwischen Altwiedermus und Eckhartshausen stürzte ein Motorradfahrer am Sonntagabend, gegen 17.30 Uhr, aus noch unbekannter Ursache. Der Fahrer, ein 52-jähriger Wölfersheimer, verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn zur Versorgung in die Klinik. Sein Motorrad musste abschleppt werden. Die Fahrbahn blieb aufgrund der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen bis etwa 19 Uhr voll gesperrt.

*

Angegriffen

Büdingen: Ein noch unbekannter Mann griff am Sonntagabend, gegen 22.35 Uhr, in einer Asylbewerberunterkunft in der Bahnhofstraße einen dort lebenden 35-Jährigen mit einem Messer an und verletzte ihn dabei an der Hand. Der Streit, dessen Hintergründe noch unklar sind, verlagerte sich auf die Straße vor der Asylbewerberunterkunft, wo Zeugen diesen beobachtete haben könnten. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet diese sich zu melden. Der Täter wird als etwa 55 bis 60 Jahre alt, 1.75m groß, möglicherweise iranischer Herkunft, mit kurzen weißen Haaren und mit grüner Hose beschrieben.

*

Kennzeichen gestohlen

Büdingen: Diverse Kennzeichen entwendete ein Dieb am Wochenende in der Kernstadt in Büdingen von Fahrzeugen. Der Täter hat es dabei vermutlich auf die Plaketten der Hauptuntersuchung abgesehen, die in allen Fällen noch eine lange Gültigkeit hatten. Die Serie von Kennzeichendiebstählen in Büdingen dauert schon seit einigen Wochen an. Bislang haben sich keine Hinweise auf den Täter ergeben. Die Fälle im Einzelnen:

(1) Das hintere amtliche Kennzeichen BÜD-PW 444 eines PKW entwendete ein Dieb zwischen 12 Uhr am Freitag und 12 Uhr am Sonntag In der Langgewann.

(2) Auf eine Tatzeit zwischen 17 Uhr am Samstag und 15 Uhr am Sonntag kann der Diebstahl des hinteren Kennzeichens BÜD-KA 129 von einem PKW in der Mäusfall eingegrenzt werden.

(3) In der Seemenbachstraße entwendete ein Dieb zwischen 23 Uhr am Samstag und 11 Uhr am Sonntag das hintere Kennzeichen MKK-KW 138 von einem PKW.

(4) Ebenfalls in der Seemenbachstraße verschwand zwischen 21 Uhr am Samstag und 09.30 Uhr am Sonntag das hintere Kennzeichen GN-L1499 von einem PKW.

(5) Das hintere Kennzeichen BÜD-PA 909 wechselte zwischen 20.30 Uhr am Samstag und 12 Uhr am Sonntag im Kastanienring ungewollt den Besitzer.

(6) Im Ahornweg entwendete ein Dieb zwischen 14.30 Uhr am Samstag und 10.30 Uhr am Sonntag das hintere Kennzeichen FD-GJ1991 von einem PKW.

(7) Von einem PKW in der Bismarckstraße ließ der Täter das hintere Kennzeichen BÜD-O 1000 zwischen 21 Uhr am Samstag und 09 Uhr am Sonntag mitgehen.

(8) Zwischen 16 Uhr am Samstag und 08 Uhr am Sonntag liegt die Tatzeit bei dem ebenfalls in der Bismarckstraße geklauten hinteren Kennzeichen BÜD-V 1904.

Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet in allen Fällen um Hinweise. Zudem wird grundsätzlich um Hinweise auf eine Person gebeten, die in letzter Zeit in Büdingen mit diversen Kennzeichen aufgefallen sein könnte.

*

Altes Telefon bei Einbruch erbeutet

Büdingen: Mit Gewalt öffnete ein Einbrecher zwischen 23.30 Uhr am Freitag und 07.30 Uhr Samstag die Tür zu einem Wintergarten eines Hauses im Liebfrauenenck. Der Täter entwendete ein altes Telefon mit Wählscheibe, welches dort zur Dekoration abgestellt war und verließ anschließend das Haus. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

*

Unfallflucht

Butzbach: Auf etwa 1500 Euro werden sich die Reparaturkosten an einem grauen VW Golf belaufen, gegen den ein unbekannter im Parkhaus am Marktplatz am Samstag stieß. Zwischen 09 und 13 Uhr muss sich der Unfall ereignet haben, nach dem der Unfallverursacher einfach davon fuhr. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet daher um Hinweise auf ihn.

*

Dreimal falsch

Butzbach: Über 1.7 Promille zeigte der Atemalkoholtest bei einem 48-jährigen Butzbacher an, der im Verdacht steht in der Nacht zum Sonntag, gegen 02.25 Uhr, im Unteren Lachenweg mit seinem PKW von der Fahrbahn abkommend in eine Hecke gefahren zu sein. Trotz eines Schadens an Hecke und PKW fuhr der Unfallverursacher jedoch weiter. Ein Zeuge, der sich über den beschädigten PKW wunderte, verständigte die Polizei. Die wirft dem Mann nicht nur die Unfallflucht und das Fahren unter dem Einfluss von Alkohol vor, sondern au