Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

15.08.2019 – 15:06

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis, 15.08.2019

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden:

1. Rollerunfall mit tödlich verletzter Person - Zeugen gesucht, Mainz-Kastel, B455 14.08.2019, 22:55 Uhr

(He)Wie bereits am heutigen frühen Morgen berichtet (Pressemeldung, POL-WI-KvD, 04:05 Uhr), kam es gestern, gegen 22:50 Uhr auf der B455 im Bereich der Anschlussstelle A66 zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 29-jährige Frau tödlich verletzt wurde. Um den genauen Unfallhergang zu klären, sucht die Wiesbadener Polizei weiterhin nach Zeugen. Den Ermittlungen zufolge, war der beteiligte Roller mit einem 52-jährigen Mann, dieser liegt weiterhin schwerverletzt in einem Wiesbadener Krankenhaus und der verstorbenen Frau besetzt. Bis dato ist noch nicht abschließend geklärt, ob der Roller von der Frau oder dem Mann gelenkt wurde. Hierüber liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. Diesbezüglich fragt der ermittelnde Verkehrsdienst der Polizeidirektion Wiesbaden nach weiteren Zeugen. Da der Unfallort außerhalb der Wohnbebauung liegt, könnten vielleicht auch Radfahrer, Jogger, Fußgänger, etc. in der Gemarkung unterwegs gewesen sein. Natürlich werden auch weitere Verkehrsteilnehmer, welche zur Aufklärung beitragen könnten und noch keinen Kontakt zur Polizei hatten gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 bei der Wiesbadener Polizei zu melden.

2. Junge niedergeschlagen, Wiesbaden, Platz der deutschen Einheit, Mittwoch, 14.08.2019, 18:30 Uhr

(ge) Am Mittwochabend, gegen 18:30 Uhr, schlugen drei Personen am Platz der deutschen Einheit in Wiesbaden auf einen 12-jährigen Jungen ein. Im Vorfeld kam es mutmaßlich zu verbalen Streitigkeiten. Daraufhin soll eine 46-Jährige Frau den Jungen zu Boden geschlagen haben. Am Boden liegend sollen schließlich eine 17-Jährige Jugendliche sowie ein dritter unbekannter Mann den 12-Jährigen am Boden liegend getreten und geschlagen haben haben. Die zwei weiblichen Personen konnten im Rahmen der Ermittlungen angetroffen und ihre Personalien festgestellt werden. Die dritte Person ist flüchtig und kann nur als männlich, bekleidet mit einem blauen T-Shirt beschrieben werden. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Randaliererin im Bus, Wiesbaden, Kaiser-Friedrichring, Mittwoch, 14.08.2019, 13:40 Uhr

(ge) Am Mittwochmittag wurde eine 49-jährige Frau, welche kurz zuvor in einem Bus randalierte, von Polizisten am Kaiser-Friedrich-Ring festgenommen. Die 49-Jährige hatte in einem Linienbus mehrere Passanten angeschrien und mit Müll um sich geworfen. Aufgrund dieser Vorfälle wurde die örtliche Polizei informiert. Diese sorgte dafür, dass die Randaliererin den Bus verließ und in das Polizeigewahrsam überführt werden konnte.

4. Audi gestohlen, Mainz-Kostheim, Winterstraße, Dienstag, 13.08.2019, 21:00 Uhr - Mittwoch, 14.08.2019, 17:30 Uhr

(ge) Zwischen Dienstag und Mittwoch entwendeten unbekannte Täter einen Audi aus der Winterstraße in Mainz-Kostheim. Der graue Audi A3 war an der Straße gegen etwa 21:00 Uhr abgestellt worden. Die Täter öffneten das Fahrzeug auf bisher nicht geklärte Art und Weise und flohen in unbekannte Richtung. Das Fahrzeug hatte das amtliche Kennzeichen: WI-RQ 203. Der Wert des PKW betrug etwa 7.800 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Anhänger entwendet, Wiesbaden-Erbenheim, Am Dornheck, Dienstag, 06.08.2019, 14:00 Uhr - Mittwoch, 14.08.2019, 07:00 Uhr

(ge) Zwischen Dienstag, den 06.08.2019 und Mittwoch, den 14.08.2019 entwendeten unbekannte Täter aus der Straße "Am Dornheck" in Wiesbaden-Erbenheim einen Anhänger. Der silberne Pkw-Anhänger stand an der Straße und wurde von unbekannten Täter auf bisher nicht geklärte Art und Weise entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Der Hänger der Marke "Humbaur" trug das amtliche Kennzeichen: WI-HR 210. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Versuchter Trickbetrug, Wiesbaden-Nordenstadt, Heerstraße, Mittwoch, 14.08.2019, 10:15 Uhr

(ge) Ein unbekannter Täter versuchte am Mittwoch einem 74-jährigen Mann in der Heerstraße in Wiesbaden-Nordenstadt, mit einem Trickbetrug um sein Hab und Gut zu bringen. Der Unbekannte traf den 74-Jährigen beim Spazierengehen und gab an, dass sie sich von einer zurückliegenden Hochzeit kennen würden und versuchte, mit dem älteren Herrn in ein Gespräch zu kommen. Hierbei versuchte er ihm zu erklären, dass er sich in einer Notsituation befinden würde und dringen Geld benötigen wurde. Dafür würde er ihm zwei hochwertige Lederjacken schenken. Glücklicherweise ließ der 74-Jährige sich nicht täuschen und nahm die Jacken nicht an. Daraufhin entfernte sich der Trickbetrüger in unbekannte Richtung. Er wird als etwa 50 Jahre alt, "Südländer", kräftig und ca. 1,66 cm groß beschrieben. Er soll dunkle kurze Haare, ein grün/weiß kariertes Hemd und eine dunkelgraue Hose getragen haben. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

7. Kellerverschlag aufgebrochen, Wiesbaden-Schierstein, Schneebergstraße, Mittwoch, 14.08.2019 22:30 Uhr - Donnerstag, 15.08.2019, 02:20 Uhr

(ge) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brachen unbekannte Täter in der Schneebergerstraße in Wiesbaden- Schierstein ein Kellerverschlag auf. Die Unbekannten verschafften sich auf bisher nicht geklärte Art und Weise Zugang zu dem dortigen Mehrfamilienhaus. Am Tatort entwendeten die Einbrecher ein Mountainbike. Das 4. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

8. Gescheiterter Wohnungseinbruch, Wiesbaden-Dotzheim, Karl-Arnold-Straße, Donnerstag, 15.08.2019, 00:05 Uhr

(ge) Am Donnerstag, gegen 00:05 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter in der Karl-Arnold-Straße in Wiesbaden-Dotzheim in eine Wohnung einzusteigen. Der Unbekannte verschaffte sich Zugang zu einem dortigen Balkon und schob den Rollladen nach oben. Hierbei wurde er von der Bewohnerin gestört und zur Flucht bewegt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden

9. Fahrräder gestohlen, Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring, Mainz-Kastel, Eisenbahnstraße, Dienstag, 13.08.2019 - Mittwoch, 14.08.2019

(ge) Zwischen Dienstag und Mittwoch kam es im Raum Wiesbaden zu zwei Fahrraddiebstählen. Unbekannte Täter entwendeten zwischen 22:30 Uhr und 06:30 Uhr im Kaiser-Friedrich-Ring in Wiesbaden ein Fahrrad der Marke "Diamant". Das schwarze Damenrad hatte einen Wert von rund 550 Euro. Die Unbekannten verschafften sich auf bisher nicht geklärte Art und Weise Zugang zu dem dortigen Innenhof und entwendeten das Rad. Des Weiteren wurde ein Fahrrad in der Eisenbahnstraße in Mainz-Kastel gestohlen. Das Rad wurde am dortigen Bahnhof über Nacht abgestellt und von unbekannten Tätern entwendet. In diesem Fall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 450 Euro. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

10. Verkehrsunfall mit Fahrerflucht, Wiesbaden, Scharnhorststraße, Mittwoch, 14.08.2019, 11:00 Uhr - 16:45 Uhr

(ge) Am Dienstag kollidierte ein unbekannter Fahrer mit einem in der Scharnhorststarße in Wiesbaden stehenden Pkw und entfernte sich vom Unfallort. Der rote Seat war rückwärts in einer dortigen Parkbucht abgestellt. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte der Unbekannte das Fahrzeug. Ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, entfernte sich der Fahrer vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Fahrzeugbrand im Rahmen von Schweißarbeiten, Geisenheim, Stephanshausen, Hauptstraße, 14.08.2019, 12.30 Uhr,

(pl)Am Mittwochmittag ist in Stephanshausen im Rahmen von Schweißarbeiten ein Pkw in Brand geraten. An dem in einer Garage in der Hauptstraße abgestellten Pkw wurden gegen 12.30 Uhr Schweißarbeiten durchgeführt. Hierbei geriet das Fahrzeug in Brand. Das Feuer konnte selbstständig gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

2. Geschwindigkeitskontrollen, Erbach, Bundesstraße 42, Heidenrod, Egenrother Stock, 14.08.2019, 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr,

Durch den regionalen Verkehrsdienst der Polizeidirektion Rheingau-Taunus wurden am Mittwoch zwischen 10.00 Uhr und 14.30 Uhr zwei Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Diese fanden zum einen auf der B 42, Höhe Erbacher Klärwerk, in Fahrtrichtung Wiesbaden und zum anderen auf der B 260, Egenrother Stock, in Richtung Schlangenbad statt. Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei konnten insgesamt 35 Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer unmittelbar nach den Messstellen angehalten und kontrolliert werden. Auf der B 42 war die höchste festgestellte Überschreitung bei erlaubten 80 km/h ein Pkw mit gemessenen 105 km/h. Auf der B 260 war ein Pkw mit 93 km/h statt der erlaubten 60 km/h unterwegs. Des Weiteren wurden noch fünf Gurtverstöße, eine Missachtung eines Stopp-Schildes mit Gefährdung und ein Pkw mit abgefahrenem Vorderreifen festgestellt.

3. Unfallflucht auf Parkplatz von Sportstudio, Taunusstein, Hahn, Grillparzerstraße, 14.08.2019, 15.20 Uhr bis 16.55 Uhr,

(pl)Am Mittwochnachmittag kam es auf dem Parkplatz eines Sportstudios in der Grillparzerstraße in Taunusstein-Hahn zu einer Unfallflucht, bei welcher ein weißer 1er BMW erheblich beschädigt wurde. Der im hinteren Bereich beschädigte Pkw war zwischen 15.20 Uhr und 16.55 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

4. Geparktes Auto in Kiedrich beschädigt - Unfallflucht, Kiedrich, Bingerpfortenstraße, 14.08.2019, 15.05 Uhr bis 15.20 Uhr,

(pl)In Kiedrich wurde am Mittwochnachmittag bei einer Unfallflucht ein geparkter, blauer Chevrolet beschädigt. Eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin oder aber ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß zwischen 15.05 Uhr und 15.20 Uhr gegen die hintere Stoßstange des in der Bingerpfortenstraße am Fahrbahnrand abgestellten Pkw und fuhr anschließend einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Mögliche Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen