Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 04.09.2018

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Gelber Nissan gestohlen - Heusenstamm

(av) Von einem Firmengelände in der Ernst-Leitz-Straße stahlen Unbekannte zwischen Sonntag und Montag einen Nissan. Der 100NX war nicht angemeldet und stand folglich ohne Kennzeichen auf dem frei zugänglichen Gelände. Zwischen Sonntag, 16 Uhr und Montag, 13 Uhr, stahlen die Diebe den gelben Wagen. Wer Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib des Fahrzeuges geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Kripo zu melden.

2. Einbruchsversuch am helllichten Tag - Dreieich-Sprendlingen

(av) Am Montagvormittag versuchten drei Unbekannte, in eine Wohnung im Berliner Ring einzubrechen. Zwischen 9.15 und 9.30 Uhr gelangten sie ins Treppenhaus des Mehrfamilienhauses und versuchten im Anschluss, eine Wohnungstür aufzubrechen. Die Täter ließen jedoch dann von ihrem Vorhaben ab und flüchteten in einem kleinen weißen Fahrzeug. Nach ersten Erkenntnissen sollen die drei Einbrecher zwischen 30 und 35 Jahren alt und etwa 1,85 Meter groß und dunkelhaarig gewesen sein. Zeugenhinweise nimmt die Kripo unter 069 8098-1234 entgegen.

3. Honda gestohlen - Egelsbach

(av) In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte in der Straße "An der Hyrchwiese" einen Honda. Zwischen 23 und 7:20 Uhr fuhren die Ganoven mit dem grauen CR-V, der zuvor auf dem Stellpatz eines Grundstücks im Bereich der 10er-Hausnummern abgestellt war und an dem Offenbacher Kennzeichen mit der Ziffernfolge 226 angebracht sind, davon. Wer Hinweise zu dem Diebstahl oder dem Verbleib des Fahrzeuges geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 als Zeuge zu melden.

4. Drei Mal Nebelscheinwerfer gestohlen - Rödermark-Urberach

(av) In der Nacht zum Sonntag wurden in der Straße "An der Obermühle" sowie in umliegenden Straßen an drei Fahrzeugen die Nebelscheinwerfer entwendet. Zwischen 1.30 Uhr und 9 Uhr zogen die Diebe durch die Bruchwiesenstraße, die Straßen "Im Hainloch" und "An der Obermühle". An drei dort geparkten Mercedes bauten sie die Nebelscheinwerfer aus und nahmen sie mit. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Taten geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

5. Ehepaar von der Polizei angezeigt - Rodgau

(neu) Weil er bei einer Kontrolle am vergangenen Freitag einen mazedonischen Führerschein vorlegte, obwohl er sich schon seit über zwei Jahren in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten soll, hat die Polizei einen 28 Jahre alten Mann aus Rödermark angezeigt. Doch auch gegen die Ehefrau des Verdächtigen ermittelt die Polizei - sie ist die Fahrzeughalterin des BMW, mit dem der 28-Jährige unterwegs war. Nach Einschätzung der Ordnungshüter hätte der Fahrer schon vor einiger Zeit seinen nationalen Führerschein umschreiben lassen müssen, um hier fahren zu dürfen. Nach Rücksprache mit der zuständigen Führerscheinstelle konnte der Verdächtige eine notwendige Fahrprüfung bislang nicht nachweisen. Gegen die Ehefrau, die ihren Mann nicht ohne weiteres ans Steuer ihres Wagens hätte lassen dürfen, wird nun ebenfalls ermittelt.

Bereich Main-Kinzig

1. Liebesdienste aus der Urlaubskasse bezahlt - Main-Kinzig-Kreis

(neu) Angeblich aus Frust über den Streit mit seiner Ehefrau hat ein 52 Jahre alter Mann aus dem Kreis Offenbach in der Nacht zu Sonntag einen Bordellbetrieb im Raum Hanau besucht und die dortigen Liebesdienste aus der gemeinsamen Urlaubskasse bezahlt. Dabei sollen ihm nach eigenen Angaben ein Großteil des Geldes sowie seine Kreditkarte von einer der dort beschäftigten Damen gestohlen worden sein. Den Schaden gab der Düpierte gegenüber der Polizei mit rund 2.500 Euro an. Die Beamten ermitteln nun wegen des Verdachts des Diebstahls und suchen nach einer Frau unter 30 Jahren mit dunklen Haaren und dunklen Augen.

2. Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt - Hanau

(av) Bei einem Unfall wurde am Montag in der Kantstraße eine 50-Jährige schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen soll die Frau gegen 12.30 Uhr die Kantstraße auf Höhe der Hausnummer 23 überquert haben - hierbei nutzte sie offenbar nicht den Zebrastreifen, sondern soll einige Meter weiter hinter einem geparkten Auto auf die Straße getreten sein. Eine 43-jährige Fiat-Lenkerin, die zur gleichen Zeit auf der Kantstraße in Richtung Kirchhoffstraße fuhr, sah die Fußgängerin offenbar zu spät. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 50-Jährige schwer verletzt wurde und anschließend in ein Krankenhaus kam. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Rufnummer 06181 100-611 auf der Wache am Freiheitsplatz zu melden.

3. Mehrere Gartenhütten aufgebrochen - Hanau

(neu) Eine Serie von Gartenhüttenaufbrüchen im Klausenweg beschäftigt derzeit die Hanauer Polizei. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler wurden in der Zeit zwischen Sonntagabend, 21 Uhr und Montagmorgen, 8 Uhr, insgesamt neun Hütten aufgebrochen. In einigen Fällen wurden auch Gartentörchen aus der Verankerung gerissen. Was genau gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Auch die Höhe der Schäden konnte noch nicht näher beziffert werden. Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden um Anruf unter der Rufnummer 06181 100-123 gebeten.

4. Falsche Polizisten scheitern - Langenselbold/Maintal

(neu) Nach wie vor versuchen Unbekannte, sich das Geld meist älterer Mitbürger aus der Region zu ergaunern, indem sie sich am Telefon als Polizeibeamte ausgeben. In keinem der bekannt gewordenen Fälle hatten die Ganoven allerdings Erfolg, was die Polizei nicht zuletzt auf die zahlreichen öffentlichen Warnhinweise in den Medien zurückführt. Seit einigen Tagen melden sich immer wieder Anwohner aus dem Altkreis Hanau, dass sie mitunter sogar mitten in der Nacht angerufen worden seien. Der meist männliche Anrufer gibt sich dann als Polizeibeamter aus und fordert dazu auf, Schmuck und Wertsachen entweder einem "Kollegen" zur Sicherheit herauszugeben oder gar aus dem Fenster zu werfen. Die Angerufenen reagierten bislang völlig richtig, indem sie einfach auflegten und sofort die Polizei verständigten. Einmal mehr macht die Kriminalpolizei darauf aufmerksam, dass sich die "echte" Polizei am Telefon niemals nach Wertsachen erkundigt.

Bürgerinnen und Bürger aus dem Main-Kinzig-Kreis, die einen solchen oder ähnlichen Anruf erhalten, erfahren schnelle und kompetente Hilfe bei folgenden Polizeidienststellen: Kripo-Hotline Hanau: 06181 100-123 (gesamter Main-Kinzig-Kreis) Polizeistation Hanau I: 06181 100-611 (Hanau-Kernstadt, Hanau-Weststadt, Hanau-Kesselstadt) Polizeistation Hanau II: 06181 90100 (Hanau-Lamboy, Hanau-Tümpelgarten, Erlensee, Bruchköbel, Langenselbold, Nidderau, Hammersbach, Neuberg, Rodenbach, Ronenburg) Polizeistation Maintal: 06181 43020 (Maintal, Schöneck, Niederdorfelden) Polizeistation Großauheim: 06181 95970 (Hanau-Großauheim, Steinheim) Polizeistation Gelnhausen: 06051 8270 (Gelnhausen, Biebergemünd, Brachttal, Freigericht, Gründau, Hasselroth, Linsengericht, Wächtersbach) Polizeistation Schlüchtern: 06661 96100 (Schlüchtern, Birstein, Sinntal, Steinau) Polizeistation Bad Orb: 06052 91480 (Bad Orb, Bad Soden-Salmünster, Försbachtal, Gutsbezirk Spessart) Polizeiautobahnstation Langenselbold 06183 911550

5. Absolut fahruntauglich - Rodenbach

(neu) Mit mehr als 1,8 Promille Alkohol im Blut hat die Polizei in Rodenbach in der Nacht zu Dienstag einen 30 Jahre alten Mann am Steuer seines Wagens angehalten. Der Verdächtige war den Ordnungshütern gegen 1.30 Uhr durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Nach dem Wert des Schnelltest zufolge dürfte der Verdächtige absolut fahruntauglich gewesen sein, als er sich ans Steuer seines Peugeot setzte. Die Auswertung einer Blutprobe soll nun zeigen, wie hoch der Promillewert genau war. Auf den Rodenbacher kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu. Sein Führerschein wurde von der Polizei einbehalten.

6. Terrassentür und Fenster halten Einbruchsversuchen stand - Maintal

(neu) Mit einem stabilen Werkzeug hat ein bislang unbekannter Einbrecher zwischen Sonntag und Montag versucht, in ein Einfamilienhaus in Dörnigheim einzubrechen. Es gelang ihm jedoch nicht, die stabile Terrassentür und ein Fenster auf der Rückseite des Hauses in der Straße "Schöne Aussicht" zu knacken, weshalb er unverrichteter Dinge wieder abzog. Zeugen, die in der Zeit zwischen 13.30 Uhr am Sonntagnachmittag und 5.30 Uhr am frühen Montagmorgen entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Kripo Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 zu wenden. Für Hausbesitzer, die ihr Eigenheim ebenfalls vor ungebetenen Gästen schützen wollen, hält Stefan Adelmann von der Polizeiberatungsstelle am Hanauer Freiheitsplatz wertvolle Tipps bereit. Auf Wunsch berät der Polizeibeamte auch direkt vor Ort. Termine können unter der Rufnummer 06181 100-233 vereinbart werden.

7. Zahnloser tritt gegen Autotür - Maintal

(neu) Mitte 40, Glatze und kaum noch Zähne im Mund - so lautet die Beschreibung eines Mannes, nach dem die Maintaler Polizei seit Montagabend wegen Nötigung im Straßenverkehr fahndet. Der Unbekannte mit ungepflegtem Äußeren soll sich gegen 19.20 Uhr in Höhe eines Einkaufsmarktes in der Ascher Straße einem Autofahrer in den Weg gestellt haben, weil dieser angeblich zu schnell gefahren sein soll. Als der 26 Jahre alte Golf-Fahrer aus Maintal losfuhr, habe der Unbekannte gegen eine Fahrzeugtür getreten. An dem schwarzen Wagen entstand hierdurch ein Schaden von rund 1.200 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Maintal unter der Rufnummer 06181 43020 entgegen.

Offenbach, 04.09.2018, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: