Polizeipräsidium Osthessen

POL-OH: "Aktionstag Schwerverkehr" des Polizeipräsidiums Osthessen Einladung an die Medien

Fulda (ots) - BAD HERSFELD / KIRCHHEIM - Zum "Aktionstag Schwerverkehr" lädt das Polizeipräsidium Osthessen am Mittwoch, 21. März 2018, ab 10:00 Uhr, auf das Gelände des SVG Autohof in 36275 Kirchheim, Hauptstraße 1, ein. Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG), der "Kontrolleinheit Verkehrswege" des Hauptzollamts Gießen sowie mit Mitarbeitern der DEKRA sind die auf Verkehrsüberwachung spezialisierten Polizistinnen und Polizisten auf den Autobahnen rund um das Kirchheimer Dreieck im Einsatz. Ziel der Kontrollen ist es, insbesondere Verstöße gegen die Vorschriften der Ladungssicherung und technische Mängel an den Fahrzeugen festzustellen. Auch die Lenk- und Ruhezeiten der Fahrerinnen und Fahrer werden die Kontrollkräfte genau unter die Lupe nehmen. "Neben unseren Maßnahmen zur Verkehrsüberwachung steht haben wir uns auch Information und Prävention auf die Fahnen geschrieben", beschreibt Erster Polizeihauptkommissar Jürgen Jakubowski, bei dem die Fäden des Aktionstages zusammenlaufen, das Ziel des Einsatzes. "Mit einem Lkw-Überschlagssimulator und einem Gurtschlitten können Interessierte zum Beispiel live erleben, wie sich ein Unfall im Lkw anfühlt und welche Folgen das für Fahrzeuginsassen haben kann. Darüber wenden sich unsere Kooperationspartner mit einer Vielzahl an Info-Ständen direkt an die Brummifahrer und -fahrerinnen." Abgerundet wird der Aktionstag von Fachvorträgen im benachbarten Rasthaus, an denen auch Auszubildende für den Beruf des Berufskraftfahrers oder der Berufskraftfahrerin teilnehmen werden. Für die Medien besteht die Möglichkeit, bei Kontrollmaßnahmen beizuwohnen und darüber zu berichten. Außerdem erhalten Sie Informationen zu vielen Facetten des Themas Schwerverkehr aus erster Hand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Telefon:
Fulda (0661-105-1011)
Bad Hersfeld: (06621-932-131)
Vogelsberg: (06641-971-130)
E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen

Das könnte Sie auch interessieren: