Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Polizei ermittelt nach Belästigung von Kindern

Minden (ots) - Donnerstagabend alarmierte der Sicherheitsdienst des Melittabades die Polizei und meldete den Verdacht heimlicher Foto- oder Videoaufnahmen im Bereich der Umkleidekabinen. Den Tatverdächtigen hatte man vor Ort festhalten können.

Ersten Ermittlungen zu folge, steht ein 19-jähriger Mindener im Verdacht, gegen 18.15 Uhr zwei Mädchen beim Umziehen in ihrer Kabine foto- oder videografiert, oder zumindest es versucht zu haben. Die beiden Kinder im Alter von 11 und 12 Jahren waren zu dem Zeitpunkt vermutlich zum größten Teil bekleidet. Aufgefallen war ihnen die Tat, als sich die Ältere die Schuhe zubinden wollte. Hier hatte sie beobachtet, dass aus der Nachbarkabine von unten jemand ein Handy in deren Umkleide hielt. Diesen Vorfall meldeten sie dem Sicherheitsdienst. Zusammen konnte man den Tatverdächtigen im Eingangsbereich stellen. Ob Aufnahmen getätigt wurden oder nicht, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Einer ersten Nachschau auf dem Handy zufolge konnten keine verdächtigen Bilder oder Videos entdeckt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: