Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDWO: Alsheim - 51 Jährige verstirbt an Unfallstelle

Worms (ots) - Am Sonntag, um 21:15 Uhr kam eine 51-jährige Frau in ihrem PKW auf der B9, nahe Alsheim, bei ...

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

20.10.2006 – 14:59

Polizei Düsseldorf

POL-D: Vier Meldungen

    Düsseldorf (ots)

Unfall in der Innenstadt - Drei Frauen verletzt - Verkehrsbehinderungen

    Drei Frauen wurde heute Vormittag bei einem Verkehrsunfall auf dem Graf-Adolf-Platz verletzt. Zwei von ihnen so schwer, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Rund um den Graf-Adolf-Platz kam es zu Verkehrsbehinderungen.

    Um 10.41 Uhr war eine 40-jährige Frau in ihrem Renault auf der Friedrichstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe der Friedrichstraße erfasste sie aus bislang ungeklärter Ursache zwei Fußgängerinnen. Die Frauen überquerten nach Zeugenangaben die Fahrbahn der Friedrichstraße in Richtung Hauptbahnhof bei Grünlicht. Sie wurden zu Boden geschleudert und verletzt. Zur Unfallstelle rückten drei Rettungswagen aus. Die Unfallfahrerin erlitt einen Schock und wurde leichtverletzt. Sie wollte sich selbstständig zum Arzt begeben. Die beiden Fußgängerinnen (45 und 56 Jahre alt) wurden stationär aufgenommen. Während der Unfallaufnahme kam es in dem Bereich zu Verkehrsstörungen.

    435 Radfahrer von Pkw erfasst - schwerverletzt

    Beim Zusammenstoß mit einem Pkw wurde heute Morgen in Bilk ein 65-jähriger Radfahrer so schwer verletzt, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

    Um 10.15 Uhr war ein 65-Jähriger mit seinem Fahrrad auf der Friedrichstraße unterwegs. In Höhe des Bilker Bahnhofs überquerte er nach Zeugenangaben bei Rotlicht der Fußgängerampel verbotswidrig die Fahrbahn. Hierbei wurde er von dem Pkw eines 37-Jährigen erfasst. Der Radfahrer stürzte zu Boden und erlitt schwere Verletzungen.

    436 Ampelausfälle im Düsseldorfer Norden und Osten sorgten für erhebliche Verkehrsbehinderungen

    Ampelausfälle im Düsseldorfer Norden und Osten sorgten heute Morgen für erheblich Verkehrsstörungen im Frühverkehr. Auf den Einfallstraßen in die Landeshauptstadt kam es aus Richtung Ratingen und Duisburg zu Staus. An den größeren  innerstädtischen Kreuzungen in den betroffenen Bereichen führten die Ampelausfälle ebenfalls zu spürbaren  Behinderungen. Schwere Verkehrsunfälle im Zusammenhang mit den Ampelausfällen blieben aus. Vereinzelt kam es zu Blechschäden und Unfällen mit Leichtverletzten. Soweit möglich regelten Polizisten an den betroffenen Kreuzungen den Verkehr. Allein am Mörsenbroicher Ei waren sechs Kradfahrer im Dauereinsatz. Einsatzschwerpunkt war die Zeit zwischen 7 und 9.30 Uhr.

    437 Unfall in Heerdt - Mann von Lkw überrollt - Lebensgefahr

    Bei einem Verkehrsunfall heute Mittag in Heerdt wurde ein 44-jähriger Mann so schwer verletzt, dass er auf der Intensivstation einer Klinik behandelt werden muss. Es besteht Lebensgefahr.

    Um 13 Uhr war ein 44-Jähriger zu Fuß im Bereich einer Grundstückseinfahrt an der Zülpicher Straße unterwegs. Nach Zeugenangaben telefonierte er mit seinem Handy. Aus bislang noch ungeklärter Ursache erfasste ihn beim Rückwärtsfahren ein 54-jähriger Fahrer mit seinem Lkw (unter 7,5 Tonnen). Nach den bisherigen Ermittlungen wurde der Fußgänger von dem hinteren rechten Reifen überrollt und schwer verletzt. Zeugen verständigten den Notarzt. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düsseldorf
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www.polizei.nrw.de/duesseldorf/

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung