Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

28.06.2006 – 10:12

Polizei Düsseldorf

POL-D: Erfolg für Drogenfahnder - Groß-Dealer festgenommen - Haftbefehl erlassen

    Düsseldorf (ots)

Intensive Ermittlungen führten am vergangenen Montag zur Festnahme eines Groß-Dealers im Bereich des Düsseldorfer Hauptbahnhofs. Nachdem mehrere Dealer im Februar letzten Jahres auf frischer Tat beim Handel mit Heroin ertappt wurden, kamen ihm die Drogenfahnder auf die Spur. Umfangreiche Recherchen waren nötig, um die Personalien des bis dato Unbekannten festzustellen. Der marokkanische Staatsbürger sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Ihn erwartet eine empfindliche Haftstrafe.

    Nach aufwendigen Ermittlungen hatten die Fahnder des Drogenkommissariates am Montag Erfolg. Sie konnten gegen 13 Uhr einen 23-jährigen Mann festnehmen, der im Verdacht steht, seit längerer Zeit im großen Stil mit Heroin (mehrere Kilogramm) zu handeln. Das Ermittlungsverfahren gegen den 23-Jährigen wurde im letzten Jahr nach der Festnahme mehrerer Dealer in Flingern eingeleitet. Der Tatverdächtige hielt sich abwechselnd in Marokko und Düsseldorf auf. Außerdem reiste er mit gefälschten Papieren in Europa umher. Lange Zeit fehlte von dem Mann jede Spur. Bei der Durchsuchung einer Wohnung in einem Haus an der Monheimstraße in Oberbilk fanden Drogenfahnder nun neben 500 Gramm Heroin auch Hinweise auf den 23-Jährigen. Nach der Festnahme von Kurieren am Hauptbahnhof, die von ihm angeworben wurden, gab es die heiße Spur, die zu dem Verdächtigen führte. Der Haftrichter erließ einen Haftbefehl. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düsseldorf
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www.polizei.nrw.de/duesseldorf/

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung