Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

      Düsseldorf (ots) - Pkw-Fahrerin bei Verkehrsunfall in
Pempelfort schwer verletzt - Sachschaden circa 12.000 Mark

    Schwer verletzt wurde am Donnerstagabend eine junge Opel-Fahrerin, als sie mit einem Smart zusammenstieß und ihr Fahrzeug gegen eine Hauswand geschleudert wurde.

    Die 23-jährige Frau fuhr gegen 18.20 Uhr aus einer Parklücke auf der Sternstraße in Richtung Blücherstraße. Nachdem eine Straßenbahn ihr Fahrzeug passierte hatte, wendete die 23-Jährige ihren Pkw, um in Richtung Kaiserstraße weiter zu fahren. Ein 33-jähriger Mann, der mit seinem Smart auf der Gegenfahrbahn in Richtung Kaiserstraße unterwegs war, konnte einen Zusammenstoß mit dem Opel nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Opel gegen eine dortige Hauswand. Die 23-Jährige musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Smart-Fahrer wurde leicht verletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand Sachschaden von etwa 12.000 Mark.

    Alkoholfahrt durch Derendorf gestoppt - 26-jähriger betrunkener Fahrer leistete erheblichen Widerstand - 32-jähriger Polizeibeamter leicht verletzt

    Polizeibeamte der Inspektion Nord konnten in der vergangenen Nacht einen 26-jährigen stark alkoholisierten Autofahrer stoppen. Der Mann leistete bei der anschließenden Blutprobe erheblichen Widerstand. Er musste zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam. Seinen Führerschein musste der 26-Jährige sofort abgeben. Bei den Angriffen durch den Alkoholisierten wurde ein 32-jähriger Beamter glücklicherweise nur leicht verletzt.

    Um 23.15 Uhr fiel den Beamten auf der Münsterstraße ein Audi mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf. Die Polizisten konnten den Wagen stoppen. Als sie den Fahrer ansprachen, wehte ihnen eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Der Fahrer sollte in ein Alkoholtestgerät pusten. Den Alkoholtest konnte oder wollte er nicht ordnungsgemäß beenden. Mit den Worten: «Ist doch klar, dass ich vorher was getrunken habe», bestätigte er selbst den Verdacht der Beamten. Stattdessen zückte der aus Italien stammende Mann ein Bündel Geldscheine und schlug diesen dem Beamten ins Gesicht. Den Polizisten gelang es den heftigst randalierenden Mann schließlich zur Wache zu bringen und ihm dort eine Blutprobe zu entnehmen. Bei der Festnahme biss er einem Beamten in den Arm . Anschließend musste er zur Ausnüchterung in die Gewahrsamszelle. Das Ergebnis der Blutprobe steht noch nicht fest. Neben der Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erwartet den 26-Jährigen nun noch ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Polizeibeamte und Körperverletzung.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: