Polizei Düsseldorf

POL-D: Fußgänger bei Verkehrsunfall im Hafen schwer verletzt

Düsseldorf (ots) - Montag, 28. Juli 2014, 22.25 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall im Düsseldorfer Hafen wurde gestern Abend ein 18-jähriger Fußgänger schwer verletzt. Er befindet sich in stationärer Behandlung.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei befand sich gestern eine 17-Jährige aus Erkrath mit Freunden im Düsseldorfer Hafen. Die junge Frau, die eine "Prüfbescheinigung zum Begleiteten Fahren" besaß, wollte dann gegen 22.25 Uhr "Anfahrübungen" mit dem VW Golf eines Freundes durchführen. Ein in der Prüfbescheinigung eingetragener und zwingend erforderlicher Fahrbegleiter (mindestens 30 Jahre alt und seit mindestens fünf Jahren im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B) war jedoch nicht zugegen. Auf einer Freifläche an der Bremer Straße kam es dann aus noch ungeklärten Gründen zum Zusammenstoß mit einem 18-jährigen Düsseldorfer, der sich dort zu Fuß aufhielt. Er wurde von dem Golf erfasst und zu Boden geschleudert. Bei dem Zusammenstoß zog er sich schwere Verletzungen zu, die noch vor Ort notärztlich versorgt werden mussten. Der 18-Jährige wurde anschließend vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in einen Klinik gebracht.

Das Unfallaufnahmeteam der Düsseldorfer Polizei sicherte die Unfallspuren. Ein Lichtmastkraftwagen der Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus. Die Prüfbescheinigung der jungen Frau wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: