Polizei Düsseldorf

POL-D: Ermittlungsstand «Tötungsdelikt Kaiserswerth»

    Düsseldorf (ots) -     Tötungsdelikt in Düsseldorf-Kaiserswerth - Ermittlungen laufen auf Hochdruck - Keine neuen Hinweise aus der Bevölkerung

Bezug:  Ihre Veröffentlichungen von heute

    Die heutigen Presseveröffentlichungen mit den Zeugenaufrufen haben bislang keinen entscheidenden Hinweis erbracht, der zur Aufklärung des Todes der 41-jährigen Kaiserswertherin führen könnte. Die Ermittlungen der 11-köpfigen Mordkommission erstrecken sich zur Zeit immer noch in verschiedene Richtungen. Täter und Motiv der Tat liegen weiterhin im Dunkeln.

    Die Beamten der Mordkommission sind zur Zeit damit beschäftigt den genauen Tathergang zu klären, und versuchen den Ablauf in der Tatnacht zu rekonstruieren.

    Wie die Frau letztlich ums Leben kam, bzw. welche Verletzungen zum Tod des Opfers führten, möchte die Staatsanwaltschaft und die Mordkommission aus ermittlungstaktischen Gründen nicht der Öffentlichkeit bekannt geben.

    Der Ehemann des Opfers wurde vernommen. Seine Aussage ist Ihnen in Auszügen aus der Pressekonferenz bekannt.

    Die Beamten sind immer noch dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen und fragen, wer in der Nacht rings um die Kittelbachstraße in Kaiserswerth Verdächtiges gehört oder bemerkt hat.

    Hinweise werden erbeten an die Mordkommission «Kaiserswerth» unter Telefon 870-0. A.H.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: