Polizei Düsseldorf

POL-D: Banküberfall scheitert - Täter von Angestelltem und Passanten überwältigt

Düsseldorf (ots) - Freitag, 14. März 2014, 9.35 Uhr Banküberfall scheitert - Täter von Angestelltem und Passanten überwältigt

Kurz war die Flucht eines Mannes, der heute Früh versucht hatte, ein Kreditinstitut in Rath zu überfallen. Passanten gelang es, den Flüchtenden zu überwältigen. Er wird nun einem Haftrichter vorgeführt.

Gegen 9.35 Uhr hatte der maskierte Mann das Kreditinstitut an der Westfalenstraße betreten und unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld von einer Angestellten gefordert. Während die Frau das Geld einpackte, kam es zu einem Handgemenge zwischen dem Räuber und einem Angestellten. Die Beiden stürzten zu Boden und die Waffe, bei der es sich um eine Attrappe handelte, zerbrach. Nun ergriff der Täter die Flucht und lief aus der Bank. Geistesgegenwärtig folgte der Angestellte dem Kriminellen und machte einen Passanten auf die Situation aufmerksam. Diesem gelang es, den Flüchtenden aufzuhalten, gemeinsam mit dem Bankangestellten zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Bei dem Geschehen erlitt der Täter leichte Verletzungen.

Bei dem Räuber handelt es sich um einen 41-Jährigen ohne festen Wohnsitz, der bislang polizeilich nicht in Erscheinung getreten ist. Zurzeit wird er im Polizeipräsidium von den Spezialisten des Kommissariats 13 zur Tat vernommen. Auch mögliche Tatzusammenhänge zu anderen Banküberfällen werden geprüft.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www1.polizei-nrw.de/duesseldorf

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: