Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-DN: Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl

Jülich (ots) - Am Montag, dem 07.01.2019, kam es gegen 16:00 Uhr in einem Drogeriemarkt zu einem räuberischen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

06.05.2012 – 17:03

Polizei Düsseldorf

POL-D: Verbotswidrig abgebogen - Straßenbahnunfall in Stadtmitte - Geländewagen kollidiert mit der 706 - Drei Verletzte

Düsseldorf (ots)

Sonntag, 6. Mai 2012, 13.50 Uhr

Verbotswidrig abgebogen - Straßenbahnunfall in Stadtmitte - Geländewagen kollidiert mit der 706 - Drei Verletzte

Bei der Kollision mit einem Rheinbahnzug der Linie 706 wurden heute Mittag in Stadtmitte der 53-jährige Fahrer eines Geländewagens sowie dessen Ehefrau und der Rheinbahnfahrer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war der Pkw-Fahrer zur Unfallzeit auf der Hofgartenstraße in Richtung stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung Hofgartenstraße/Maximilian-Weyhe-Allee bog er plötzlich verbotswidrig nach links in die Maximilian-Weyhe-Allee ein. Hierbei kam es zur Kollision mit dem Rheinbahnzug der Linie 706. Die Straßenbahn war in Richtung Pempelfort bzw. stadtauswärts unterwegs. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Land-Rover stark beschädigt. Die beiden Fahrzeuginsassen mussten von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurden zur stationären Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Der Rheinbahnfahrer erlitt einen Schock und musste ebenfalls behandelt werden. Die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge dauerte bis gegen 15.30 Uhr an. Rund um die Unfallstelle kam es zu Behinderungen. Größere Verkehrsstörungen blieben aus.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www1.polizei-nrw.de/duesseldorf

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf