Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

13.11.2009 – 10:47

Polizei Düsseldorf

POL-D: Derendorf - Verkehrsunfall im Berufsverkehr - Zwei Personen verletzt - Roßstraße für eine Sunde komplett gesperrt - 15.000 Euro Sachschaden

Düsseldorf-Derendorf (ots)

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitten heute Morgen zwei Fahrzeugführer bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Roßstraße Ecke Saarbrücker Straße. Eine 54-jährige Düsseldorferin hatte offensichtlich das Rotlicht an der Ampel missachtet und war in die Roßstraße eingefahren, ohne auf den Querverkehr zu achten. Beim anschließenden Zusammenstoß mit einem Audi wurde die Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aufwändig befreit werden. Die Roßstraße war in beide Richtungen für circa eine Stunde gesperrt.

Nach ersten Ermittlungen war die 54-Jährige mit ihrem Passat auf der Saarbrücker Straße unterwegs und wollte an der Kreuzung in die Roßstraße einbiegen. Zurzeit spricht alles dafür, dass sie dabei das Rotlicht missachtete und anschließend mit dem Audi eines 38-Jährigen, der aus Richtung Klever Straße kam, zusammenstieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug der Frau so stark deformiert, dass sie von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden musste. Beide Unfallbeteiligten wurden zunächst in Krankenhäuser eingeliefert, die sie aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsmaßnahmen sperrte die Polizei die Roßstraße in beide Fahrtrichtungen. Es entstanden erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr. Der Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005
Fax +49(211)-870-2008
pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung