Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

11.08.2008 – 14:09

Polizei Düsseldorf

POL-D: ***Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei*** Langenfeld - Sperrung der Autobahn 3 in Richtung Oberhausen - Umgestürzter Sattelzug verursacht kilometerlange Staus im morgendlichen Berufsverkehr

Düsseldorf (ots)

Ein umgestürzter Sattelzug versperrte heute die Autobahn 3 in Fahrtrichtung Oberhausen. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Die kilometerlangen Staus stellten die Geduld der Autofahrer im morgendlichen Berufsverkehr auf eine harte Probe.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam heute Morgen, um 06.35 Uhr, zwischen der Anschlussstelle Langenfeld / Solingen und der Rast- und Tankanlage Ohligser Heide, ein 41-jähriger Lkw-Fahrer aus der Türkei mit seinem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn in die unbefestigte Bankette ab. Anschließend geriet der mit Obst und Gemüse beladene Kühltransporter vollends außer Kontrolle, überquerte alle drei Fahrstreifen und stürzte in die Mittelschutzplanke. Der 41-jährige Fahrer konnte dem Führerhaus unverletzt entsteigen. Er gab gegenüber den Autobahnpolizisten an, er habe einem mittelschweren Lkw ausweichen müssen und sei deswegen von der Straße abgekommen. Das andere Fahrzeug wäre zuvor nach einem Spurwechsel dem verunfallten Sattelzug gefährlich nahe gekommen. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, sei der andere Lkw-Fahrer weitergefahren.

Zum Zwecke der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Autobahn 3 in Richtung Oberhausen bis 14 Uhr gesperrt werden. In Gegenrichtung war der linke Fahrstreifen betroffen. Es kam zu kilometerlangen Verkehrsstörungen. In Richtung Oberhausen stauten sich die Autos auf einer Länge von bis zu 14 und in Richtung Köln auf bis zu zehn Kilometer. Es wurden Umleitungen über die A 1, A 59 und A 46 eingerichtet.

Da Diesel und andere Betriebsstoffe in den Boden gelangt waren, mussten noch Erdarbeiten im Mittelstreifen der A 3 durchgeführt werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Autobahnpolizei auf 100.000 Euro.

Die Autobahnpolizei bittet Zeugen, sich unter 0211 8700 beim Verkehrskommissariat 21 zu melden.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005
Fax +49(211)-870-2008

pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung