Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

05.08.2007 – 11:36

Polizei Düsseldorf

POL-D: Fünf lokale Meldungen: Rollerfahrer tödlich verletzt - Radfahrer gestürzt - Verkehrsunfall in Derendorf - Raub auf 90-Jährige - 32-Jähriger nach Streit schwer verletzt

    Düsseldorf (ots)

Schwerer Verkehrsunfall in Bilk - Rollerfahrer tödlich verletzt

    Bei dem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorroller wurde gestern Morgen der Fahrer des Zweirades so schwer verletzt, dass trotz notärztlicher Behandlung an der Unfallstelle kurze Zeit später in einer Klinik starb.

    Der 60-jährige Rollerfahrer war um 11.25 Uhr auf der Volmerswerther Straße in Richtung Bilker Kirche unterwegs. In Höhe der Einmündung Dianastraße wollte ein entgegenkommender Ford Fiesta mit seinem 21-jährigen Fahrer nach links abbiegen. Dabei achtete er nicht auf den entgegenkommenden Zweiradfahrer. Es kam zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge. Der 60-Jährige wurde zu Boden geschleudert, dabei verlor er nach Zeugenangaben seinen Helm. Durch den Aufprall auf die Fahrbahn erlitt der Motorrollerfahrer schwerste Verletzungen, die noch vor Ort von einem Notarzt behandelt wurden. Er verstarb jedoch kurz nach Einlieferung in eine Spezialklinik. Die Polizei zog zur Unfallaufnahme einen Sachverständigen hinzu. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. An ihnen entstand ein geschätzter Schaden von 5500 Euro. Die Volmerswerther Straße blieb im Bereich der Unfallstelle bis 13.50 Uhr gesperrt.

    Stadtmitte - Radfahrer gestürzt - Lebensgefährlich verletzt - Polizei sucht Zeugen

    Schwer verletzt aufgefunden hatte ein Zeuge in der Nacht zum Samstag einen Radfahrer auf der Worringer Straße. Wie es zum Sturz kam ist derzeit noch völlig unklar. Die Polizei sucht Zeugen.

    Ein Zeuge hatte den 39-jährigen Radfahrer gegen 2.30 Uhr auf dem Gehweg Höhe einer Tankstelle verletzt liegen sehen und die Feuerwehr alarmiert. Wie es zu dem Sturz des Radfahrers kam, steht bisher nicht fest. Der 39-Jährige wurde in eine Spezialklinik eingeliefert. Nach Angaben der Ärzte besteht auf Grund seiner Verletzungen Lebensgefahr. Da der Verdacht des Alkoholgenusses bestand, wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen.

    Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat der Polizei unter Telefon 8700.

    Verkehrsunfall in Derendorf - Motorradfahrer mit Sozia verletzt

    Weil er einen Zusammenstoß mit einem Radfahrer gestern Nachmittag auf der Kreuzung Johannstraße/Uerdinger Straße vermeiden wollte, kam ein Motorradfahrer ins Schleudern und stürzte zu Boden. Dabei verletze er sich schwer und seine Sozia leicht.

    Der 26-jährige Motorradfahrer war gegen 14 Uhr  mit seiner Yamaha aus Richtung Danziger Straße in Richtung Johannstraße unterwegs. Der 40-jährige Radfahrer kam von der Roßstraße und wollte die Kreuzung Richtung Nordfriedhof überqueren. Nach eigenen Angaben beachtete er dabei nicht das rote Licht der Ampel und das herannahende Motorrad. Der Yamaha-Fahrer leitete eine Notbremsung ein, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dadurch stürzte er mit der Maschine zu Boden und erlitt schwere Verletzungen, die stationär in einer Klinik behandelt werden. Seine 24-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt.

    Raub auf  90-Jährige in Volmerswerth

    Bei dem Raub auf eine 90-jährige Seniorin gestern Nachmittag in einer Wohnung an der Volmerswerther Straße, erbeuteten die rücksichtslosen Täter unter anderem Bargeld und Schmuck. Zwei Frauen hatten die alte Dame beim Betreten der Wohnung in die Küche gedrängt und dort festgehalten. Vermutlich wurde dann die Wohnung von einem Täter oder mehreren Tätern nach Wertgegenständen durchsucht. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnte tatverdächtige Personen festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

    Die 90-Jährige wollte gegen 13 Uhr ihre Wohnung betreten, als zwei Frauen sie unvermittelt in ihre Küche drängten und dort festhielten. Als die Frauen kurze Zeit später die Wohnung verließen, stellte die Seniorin dann den Verlust von Bargeld, Schmuck, EC-Karte und Sparbüchern fest. Sie informierte umgehend die Polizei. Im Zuge der Fahndung fiel den Beamten ein verdächtiges Fahrzeug auf. Das führte die Polizisten zu einer Wohnung in der Nähe. Dort stießen sie auf mehrere Personen, davon zwei Frauen, auf die die Täterbeschreibung passen könnte. Bei ihnen wurde auch Bargeld gefunden, das aus dem Raub stammen könnte. Nach Feststellung der Personalien mussten die Personen wieder entlassen werden. Die Ermittlungen des Raubkommissariates dauern an.

    Altstadt - 32-Jähriger nach Streit schwer verletzt

    Nach Streitigkeiten vor einer Gaststätte an der Neustraße, wurde in der Nacht zum Sonntag ein Mann durch Messerstiche schwer verletzt. Er wird stationär in einem Krankenhaus behandelt.

    Nach eigenen Angaben wollte der 32-Jährige gegen 5 Uhr in eine Gaststätte. Als ihm der Eintritt verwehrt wurde, kam es zu einer Auseinandersetzung mit Passanten. In deren Verlauf wurde der Mann durch Stiche verletzt. Zeugen bestätigten den Tathergang und sahen, dass der Täter in Richtung Bolkerstraße flüchtete. Der Hintergrund der Streitigkeiten ist noch unklar. Der Flüchtige wird beschrieben als etwa 30 Jahre alt, 1,75 Meter groß und von kräftiger Statur. Er trug ein schwarzes T-Shirt mit heller Aufschrift.

    Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat der Polizeiinspektion Mitte unter Telefon 8700.


ots Originaltext: Polizei Düsseldorf
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www1.polizei-nrw.de/duesseldorf

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell