Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Schwelm - Landrat Dr. Arnim Brux stellt neue Streifenwagen der EN- Polizei vor

    Schwelm (ots) - Seit November 2002 werden schrittweise 1000 neuartige Streifenfahrzeuge an die Polizeibehörden in NRW ausgeliefert. 5,6 Millionen Euro hat die Landesregierung dafür bereitgestellt. Am 28.01.03 stellte Landrat Dr. Arnim Brux im Beisein von Polizeichef Polizeidirektor Noske die ersten neuen Streifenwagen der EN-Polizei vor. In einem Ausschreibungsverfahren hatte sich der VW Passat Variant TDI unter fünf deutschen Automobilherstellern durchgesetzt. Ausschlaggebend war hier das wirtschaftlichste Angebot. Die Fahrzeuge sind erprobt, zuverlässig, schnell und sparsam. Sie werden erstmals geleast und nicht mehr gekauft. Das Alter der Fahrzeuge wird sich durch das Leasingverfahren von zur Zeit durchschnittlich sechs auf zwei Jahre verringern. Das entspricht der vom Autohersteller gewährten zweijährigen Garantiezeit. Dadurch werden weniger Reparaturkosten entstehen. Der silbermetallicfarbene Grundanstrich ermöglicht dem Leasinggeber eine günstigere Kalkulation der Leasingrate für die Funkstreifenwagen. Das leistungsfähige Dieselaggregat senkt die Spritkosten bei 1000 Fahrzeugen um rund 1,6 Millionen Euro im Jahr. Neben dem wirtschaftlichen Aspekt verfügen die Polizistinnen und Polizisten nun über einen "Arbeitsplatz Streifenwagen", der alle aktuellen Ergonomie- und Sicherheitsstandards voll erfüllt. Das ist ein großer Innovations- und Motivationsschub für die nordrhein- westfälische Polizei. "Die Fahrzeuge sind von exzellenter Ausstattung und Qualität", so Dr. Brux. "Die serienmäßigen Ausstattungen mit Automatikgetriebe, Klimaautomatik, ESP, Antischlupfregelung, Bremsassistent, Parkpilot und ein 130 PS starker Dieselmotor entsprechen den herausragenden Anforderungen, die in der heutigen Zeit an einen leistungsstarken und sparsamen Funkstreifenwagen gestellt werden."


ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Manfred
Michalko
Telefon:02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email:pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: