Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Trickbetrüger im Ennepe-Ruhr-Kreis unterwegs

    Schwelm (ots) -     Schwelm - Die Polizei warnt vor Trickbetrügern im Ennepe-Ruhr-Kreis die minderwertige Lederwaren (Jacken und Handtaschen) in betrügerischer Absicht zu überhöhten Preisen verkaufen wollen. Seit dem 02.11.2000 sind im Kreisgebiet (außer Witten) folgende Fälle bei der Polizei angezeigt worden:     - Wetter: Am 02.11.2000 wird ein 76-jähriger Mann aus einem mit zwei männlichen Personen besetzten Pkw heraus mit dem Hinweis auf Bekanntschaft vom Arbeitsplatz her angesprochen. Dem Wetteraner werden außerdem zwei Jacken und eine Handtasche als Geschenk sowie die Mitfahrt im Pkw zur Wohnung angeboten. In der Wohnung bittet der Täter dann doch um eine kleine Gegenleistung in Form von Geld (hier angeblich für ein wichtiges Flugticket). Als er feststellt, dass der 76-jährige noch mehr Geld in der Wohnung aufbewahrt, will er dies ebenfalls an sich nehmen. Nur das couragierte Verhalten des Wohnungsinhabers und seiner Ehefrau können dies verhindern. Der Täter flüchtet ohne Geld durch das Fenster.     - Gevelsberg: Am 06.11.2000, zwischen 08:00 Uhr und 09:30 Uhr, werden nacheinander drei 58 bis 72 Jahre alte Männer aus einem mit zwei Personen besetzten Pkw heraus in gleicher Form angesprochen. In zwei Fällen kommt es zu Verkaufsverhandlungen in der Wohnung der Gevelsberger, die jedoch nichts kaufen. In einem Fall wird den Pkw-Insassen auf den Kopf zugesagt, dass der Trick bekannt sei und eine Meldung bei der Polizei erfolgt, worauf die Straftäter flüchteten.     Wie erst jetzt bekannt wurde, war am 06.11.2000, gegen 13:00 Uhr, noch ein vierter Gevelsberg von Pkw-Insassen in dieser Form angesprochen worden., und zwar gegen 13:00 Uhr in der Bruchstr.. In der Wohnung des 68-Jährigen kam es auch zu Verkaufsverhandlungen, die jedoch ebenfalls ohne Kauf endeten.     - Schwelm: Wie erst jetzt angezeigt wurde, war ein 73-jähriger Schwelmer am 20.09.2000 in der Blücherstr. von einer männlichen Person mit dem o.g. Arbeitskollegentrick angesprochen worden. In der Wohnung des Schwelmers kam es zu Verkaufsverhandlungen und er ließ sich zum Kauf von drei Jacken zum Preis von 1000 DM überreden. Auch hier gab der Täter an, das Geld aus wichtigem Grunde, hier für die Heimreise nach Italien, zu benötigen.

    Die Personenbeschreibungen differieren. Möglicherweise sind mehr als zwei Personen hier mit diesem Trick unterwegs. Es handelte sich in den bisher bekanntgewordenen Fällen um männliche Personen im Alter zwischen 30 und 50 Jahren mit südländischem Aussehen, die nach ihren eigenen Aussagen aus Italien kamen. Sie sprachen deutsch mit Akzent. Zu den benutzten Pkw liegen abweichende Informationen vor. In zwei Fällen wurde aber konkret auf einen blauen bzw. schwarzen VW Golf mit Dortmunder Kennzeichen hingewiesen.

    Es ist nicht auszuschließen, dass die Personen auch in den anderen Städten noch auftreten. Die Polizei bittet deshalb um erhöhte Vorsicht. Informationen über verdächtige Personen und/oder Pkw (Bitte Kennzeichen notieren!) nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

    Die Polizei rät, auf dubiose Angebote auf der Straße nicht einzugehen, auch wenn sie sich als Bekannte ausgeben und vorgeben, die Gegenstände verschenken zu wollen. Es könnte ein Trick sein, um sich das Vertrauen zu erschleichen. Auch wird davon abgeraten, die Personen in die Wohnung zu lassen. Weitere Verhaltenshinweise und Tipps geben kostenlos das Kriminalkommissariat -Vorbeugung-, Tel.: 9166-2955, jede Polizeidienststelle und die Bezirksbeamten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Schwelm

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Schwelm

Telefon: (02336) 9166 1222
Fax:        (02336) 9166 1299

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: