Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

20.09.2018 – 11:51

Polizei Bielefeld

POL-BI: Durch jede Art von Ablenkung steigt das Unfallrisiko

POL-BI: Durch jede Art von Ablenkung steigt das Unfallrisiko
  • Bild-Infos
  • Download

Bielefeld (ots)

SR/ Bielefeld - Die Verkehrssicherheitsaktion der Polizei Bielefeld unter dem Slogan "sicher.mobil.leben - Ablenkung im Blick - ist in vollem Gange. Die Verkehrssicherheitsberater verdeutlichen im Bereich der Altstädter Nicolaikirche auf einer Aktionsfläche, was Sie alles übersehen, wenn Ihr Blick bei 50 km/h nicht auf die Straße gerichtet ist.

Denn Telefonieren und Texten während der Fahrt erhöht das Unfallrisiko erheblich. Telefonieren ist so gefährlich wie das Fahren mit mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut. Trotzdem benutzt etwa die Hälfe aller Autofahrer das Mobiltelefon während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung. Keine Nachricht und kein Anruf sind so wichtig, dass man dafür das eigene Leben aufs Spiel setzt und Andere gefährdet! Die Polizei stellt mobile Geräte nach schweren Verkehrsunfällen sicher, wenn der Verdacht besteht, dass der Fahrer dadurch abgelenkt war.

Bitte bedenken Sie, dass alle Tätigkeiten, die physisch, psychisch oder emotional ablenken, zu Verkehrsunfällen führen können - auch bei Radfahrern und Fußgängern!

Lassen Sie sich noch bis 17 Uhr im Bereich der Altstädter Nicolaikirche von der Polizei Bielefeld zum Thema Ablenkung beraten und schauen Sie sich die Aktionsfläche an.

Die Polizei Bielefeld führt heute übrigens auch Kontrollen im Stadtgebiet und auf den ostwestfälischen Autobahnabschnitten durch. Verstöße werden dabei unter Hinweis auf die Gefahren der Ablenkung konsequent geahndet.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung