Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Göttingen

01.02.2016 – 13:38

Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (57/2016) Alkoholisierter Porsche-Fahrer schleudert in Schutzplanke

Göttingen (ots)

A 7, Gemarkung Bovenden, Kreis Göttingen Samstag, 30. Januar 2016, gegen 06.45 Uhr

BOVENDEN (lü) - Ein 21-jähriger Porsche-Fahrer aus Hildesheim ist am Samstagmorgen (30.01.2016) auf der A 7 bei Bovenden (Kreis Göttingen)aus noch nicht geklärter Ursache zunächst in die Mittelschutz-Betonplanke und dann mehrfach in die Außenschutzplanke geschleudert, bevor der Wagen auf dem Standstreifen zum Stehen kam. Der Fahrer wurde dabei verletzt und wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Der Mann hatte die A 7 auf der linken Fahrspur in Richtung Kassel befahren. Er gab den Beamten gegenüber an, ein silberner Kombi habe plötzlich auf seine Fahrspur gewechselt, woraufhin er eine Gefahrenbremsung eingeleitet habe. Dabei sei das Heck des Wagens ausgebrochen und er sei in die Planken geschleudert.

Die Beamten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der Fahrer alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab ein Wert von 1,43 Promille. Daraufhin wurden auf richterliche Anordnung eine Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheins angeordnet.

Der Sachschaden an den Schutzplanken und des neuwertigen, total beschädigten Porsche beträgt vermutlich etwa 180.000 Euro. Weitere Zeugen, die Angaben zum geschilderten Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei Autobahnpolizei in Göttingen unter Telefon 0551/491-6515 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Joachim Lüther
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell