Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

02.04.2018 – 13:42

Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Schwerer Verkehrsunfall in Wiesbaden-Schierstein

Wiesbaden (ots)

Am Ostermontag gegen 03:30 Uhr ereignete sich in Wiesbaden-Schierstein ein Verkehrsunfall bei dem eine Person schwer verletzt wurde und Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Der 21 jährige Wiesbadener Unfallverursacher befuhr mit seinem PKW die Rheingaustraße aus Richtung Wiesbaden-Biebrich in Richtung Wiesbaden-Schierstein. In Höhe der Rheingaustraße 14 kam der Unfallverursacher aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dort frontal gegen eine Mauer, welche quer zur Fahrbahn verlief. Durch diesen Anstoß wurde die Mauer zur Hälfte zerstört und ein hinter der Mauer geparkter PKW wurde ebenfalls schwer beschädigt. Zwei weitere in der Nähe der Unfallstelle abgestellte PKW wurden durch herumfliegende Trümmerteile leicht beschädigt. Das Fahrzeug des Unfallfahrers wurde so stark deformiert, dass Teile der Fahrzeugfront vom Fahrzeug abgerissen wurden. Der Unfallfahrer musste durch die Feuerwehr Wiesbaden aus dem Fahrzeug geborgen und anschließend schwer verletzt in eine Klinik eingeliefert werden. Eine Lebensgefahr für den Unfallfahrer besteht nicht. Nach ersten Ermittlungen war der Unfallverursacher mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Hinweise auf einen Drogen- oder Alkoholkonsum konnten nicht erlangt werden. Die Rheingaustraße wurde aufgrund der Bergungsarbeiten für ca. 2 Stunden in beiden Fahrtrichtung gesperrt und konnte erst um 05:30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell