Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Messerstich in Bauch, Aufmerksame Zeugen verfolgen Täter nach der Tat was schnell zur Festnahme führt

    Wiesbaden (ots) - Am Rosenmontag kommt es um 22:14 Uhr in 65185 Wiesbaden, Luisenplatz, Bussteig B zu einer Messerstecherei.

    Ein 15 jähriger alkoholisierter (1,60 Promille) Deutscher aus Wiesbaden pakistanischer Herkunft gerät mit einem 17 jährigen Hofheimer zunächst in verbalen Streit. Im weiteren Verlauf schlägt der Wiesbadener den Hofheimer zunächst mit der Faust 2 mal in das Gesicht und sticht ihm dann ein Taschenmesser mit 7,5 cm Klingenlänge in den Bauch. Der Täter flüchtet dann zu Fuß in Richtung Schwalbacher Straße / Dotzheimer Straße. Zwei aufmerksame Zeugen verfolgen den Täter und teilen per Notruf die Laufrichtung sowie den Standort mit. Der Täter kann dann durch Beamte des 1. und 3. Polizeireviers in der Dotzheimer Straße widerstandslos festgenommen werden. In der Hosentasche des Täters wird ein Taschenmesser mit Blutanhaftungen aufgefunden und sichergestellt. Der Täter wird nach erfolgter Blutentnahme, Erkennungsdienstlicher Behandlung, sowie Sicherstellung seiner Bekleidung in das hiesige Polizeigewahrsam verbracht.

    Der Geschädigte wurde umgehend in ein Wiesbadener Krankenhaus eingeliefert. Die Verletzung wird nach mehrstündiger Operation als kritisch bezeichnet.

    Furk, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: