Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemitteilung der PD Wiesbaden vom 24.11.2007

    Wiesbaden (ots) - FAHREN IM ÖFFENTLICHEN STRAßENVERKEHR UNTER DROGENEINFLUSS

    Tatzeit: Freitag, 23.11.2007, 20:55 Uhr Tatort: Schwalbacher Straße 63 - 71 in 65183 Wiesbaden

    Ein 16-jähriger Schüler aus Wiesbaden fuhr mit dem Fahrrad die Schwalbacher Straße von der Röderstraße kommend in Richtung Platz der Deutschen Einheit. In Höhe der Platter Straße missachtete der Schüler erst zwei rot anzeigende Lichtzeichenanlagen und dann auch alle Anhalteversuche (Hupen, Blaulicht, Lichthupe und Anhaltekelle) der Funkwagenbesatzung. Erst in Höhe der Emser Straße konnte er dann gestoppt werden. Nun angesprochen auf die offensichtlich erweiterten Augenpupillen gab er zu, Haschisch konsumiert zu haben. Ein auf der Dienststelle dann durchgeführter Mahsan-Test auf  THC verlief positiv. Nach der Blutentnahme und fertigen der Strafanzeige konnte der Schüler dann entlassen werden.

    DIEBSTAHL VON EINEM ELEKTROFAHRRAD

    Tatzeit: Donnerstag, 22.11.2007, zwischen 10.00 und 12.00 Uhr Tatort: Langgasse 38 in 65183 Wiesbaden

    Obwohl mit zwei Schlössern gesichert konnte ein unbekannter Täter das am  Eingangsbereich des Kaiser-Friedrich-Bades abgestellte Elektrofahrrad am helllichten Tag entwenden. Es handelt sich um ein neues blaues City Blitz vom Hersteller RTM mit schwarzer 28 Zoll-Bereifung und einer Siebengang-Nabenschaltung. Wert des Fahrrades: über 1700.- Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Wiesbaden unter 0611/345-0 in Verbindung zu setzen.

    DREI 14-JÄHRIGE LADENDIEBINNEN ERTAPPT

    Tatzeit: Freitag, 23.11.2007, zwischen 11.00 und 12.30 Uhr Tatort: Langgasse 19 und 30 in 65183 Wiesbaden

    Die eine Täterin mit Wohnort in Taunusstein löste in einem Drogeriemarkt beim Diebstahl von fünf Kosmetikartikeln im Gesamtwert von 38.- Euro beim Verlassen des Geschäfts den Alarm der Warensicherungsanlage aus. In dem Moment konnte sie von einer Mitarbeiterin des Geschäfts beobachtet werden, wie sie zwei Artikel zurück in eine Warenauslage warf. Nach einer kurzen Verfolgung wurde sie gestellt und es konnte dann auch festgestellt werden, dass sie in der mitgeführten Tasche noch frisch entwendete  Schuhe eines unmittelbar in der Nähe befindenden Schuhgeschäftes dabei hatte. Jetzt konnte auch ermittelt werden, dass die Täterin nicht alleine unterwegs war, sondern sich in Begleitung von zwei anderen Täterinnen aus Wiesbaden befand, die "Schmiere" gestanden hatten. Insgesamt konnten dann bei allen drei Täterinnen sieben Paar entwendete Schuhe sichergestellt werden. Nach der Identitätsfeststellung wurden die Drei dann auf der Wache den Eltern übergeben.

    FESTNAHME SACHBESCHÄDIGUNG AN KRAFTFAHRZEUGEN

    Tatzeit: Samstag, 24.11.2007 gegen 06.00 Uhr Tatort: Saalgasse 30 in 65183 Wiesbaden

    Ein 19-jähriger Mann aus Wiesbaden konnte von einem Zeugen dabei beobachtet werden, wie er einen abgestellten Motorroller der Marke Jinan umwarf, dann laut schreiend weiterging und auf zwei geparkte Wagen, einem blauen Fiat Punto und einem blauen Ford Fiesta, einschlug. Am Roller wurde die Frontverkleidung zerstört und durch das Umwerfen die linke Seite zerkratzt. An den beiden Wagen wurden die Außenspiegel beschädigt. Der Zeuge konnte den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, die dann nach einem Alkoholtest beim Täter eine BAK von 2,61 Promille maßen. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Täter zur Ausnüchterung dann in das Gewahrsam eingeliefert.

    RAUBÜBERFALL AUF LOTTO-TOTO-GESCHÄFTSINHABER

    Tatzeit: Freitag, 23.11.2007 um 20.05 Uhr Tatort: Hochheimer Straße in 55246 Mainz-Kostheim

    Der Inhaber eines Lotto-Toto-Geschäfts wollte nach Geschäftsschluss die Tageseinnahmen nur wenige Meter zu Fuß mit nach Hause nehmen und hatte das Geld so in einem Lederetui und dieses dann in einen schwarzen Lederkoffer gelegt. In Höhe der Linzer Straße bemerkte er dann eine blitzschnelle Handbewegung vor seinem Gesicht und dann einen dumpfen Schlag gegen den Kopf. Dann wurde er von zwei männlichen Jugendlichen festgehalten und ein dritter Jugendlicher entriss ihm den Koffer. Alle drei Täter sollen dann laut Aussage eines Zeugen zu Fuß über die Hochheimer Straße in Richtung der Tankstelle geflüchtet sein. Bekleidet waren sie mit dunklen Jacken mit Kapuzen. Der Geschädigte trug eine handbreite große Kopfplatzwunde und eine Gehirnerschütterung davon. Nach seinen eigenen Angaben muss er auch kurz das Bewusstsein verloren haben, da ihm schwarz vor den Augen wurde und so war dann eine Aufnahme im Krankenhaus erforderlich. Die Nahbereichsfahndung nach den Tätern verlief negativ. Weitere Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Wiesbaden unter 0611/345-0 in Verbindung zu setzen.

    EINBRUCH IN EIN CAFE MIT TÄTERFESTNAHME

    Tatzeit: Samstag, 24.11.2007, 02.45 Uhr Tatort: Marktstraße 15-17 in 65183 Wiesbaden

    Nach dem Auflaufen eines stillen Einbruchmelders wurde das Objekt umstellt und es konnte der 48-jährige Täter aus Kaiserslautern im Cafe auf frischer Tat gestellt und festgenommen werden. Der Täter hatte die Eingangstür und dann bereits drei Schubladen der Kassen mit einem Schraubendreher aufgehebelt. In einer kurzen Vernehmung gab der Täter dann zu, aus eigenen finanziellen Problemen heraus gehandelt zu haben. Das Tatwerkzeug und eine Maske wurden sichergestellt. Nach der Identitätsfeststellung konnte der Täter dann wieder entlassen werden.

    gefertigt von FERSCHKE, POK & KvD


ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: