Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Koblenz

21.03.2017 – 08:43

Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: Pressebericht der PI Lahnstein vom 21.03.2017

POL-PDKO: Pressebericht der PI Lahnstein vom 21.03.2017
  • Bild-Infos
  • Download

Koblenz (ots)

Lahnstein

Vorfahrt missachtet Eine Leichtverletzte

Am vergangenen Montagmorgen kam es zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Burgstraße/Wilhelmstraße in Lahnstein 'Dort missachtete gegen 10:55 Uhr ein 53 jähriger Fahrer eines Ford Focus beim Überqueren der Burgstraße die Vorfahrt einer 20 jährigen Opel-Fahrerin, die trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden konnte. Durch den Zusammenprall wurde die 20 Jährige leicht verletzt und begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. Der nicht mehr fahrbereite Ford musste abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt 10000 Euro.

Braubach

Brand eines Holzschuppens

Am vergangenen Montagmittag wird der Polizei Lahnstein der Brand eines Holzschuppens in der Unteralleestraße, im Bereich des Obertors, in Braubach gemeldet. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Braubach konnte der Brand schnell gelöscht und so ein Übergreifen auf ein Wohngebäude verhindert werden. Durch die enorme Hitzeentwicklung gingen lediglich zwei Fensterscheiben zu Bruch und die Hauswand wurde mit Ruß geschwärzt. Eine Gefahr für Anwohner bestand nicht. Die Brandursache ist bislang nicht geklärt. Die Brandermittler der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen übernommen. Verkehrskontrolle auf der B 42 in Braubach Viele Autofahrer halten sich nicht an die Verkehrsvorschriften

Am vergangenen Montagvormittag führte eine Gruppe der Bereitschaftspolizei eine Verkehrskontrolle auf der B 42 in der Ortslage Braubach durch. Neben der Überwachung der Geschwindigkeit mittels Laserpistole kontrollierten die Beamten auch die Anschnallpflicht, sowie das verbotswidrige Telefonieren während der Fahrt. Während der dreistündigen Kontrolle wurden 6 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, wobei der "Tagesschnellste" mit 77 km/h über die B 42 fuhr. Erlaubt sind innerorts 50 km/h. Für diesen Verstoß sieht der Bußgeldkatalog ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro, sowie ein Punkt im Fahreignungsregister vor. Weiterhin benutzten 4 Autofahrer ihr Handy während der Fahrt, was mit einer Geldbuße in Höhe von 60 Euro, sowie einem Punkt im Fahreignungsregister geahndet wird. Schließlich mussten 8 Autofahrer 30 Euro Verwarnungsgeld bezahlen, weil sie nicht angeschnallt waren. Die Polizei kündigt weitere Kontrollen an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell