Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: Pressemeldung der Polizeiinspektion Andernach 08.07.-10.07.2016

Koblenz (ots) - Diebstahl von Fahrradteilen Fahrradteile werden von angekettetem Rad entwendet Am 08.07.2016 wurde im Zeitraum von 13:00 - 14:30 Uhr durch einen bislang unbekannten Täter beide Schutzbleche sowie die Front- und Rückleuchte eines am Schulzentrum in Mülheim- Kärlich angeketteten Fahrrades entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt Ihre Polizeiinspektion in Andernach dankend entgegen (02632/921-0 o. PIAndernach@Polizei.Rlp.de).

Raser auf der B9 Pkw mit 200 km/h auf der B9 unterwegs Die Polizei stellt in der Nacht des 09.07.2016 einen Pkw-Fahrer, der zuvor mit 200 km/h auf der B9 zwischen Andernach und Koblenz unterwegs war. Erlaubt waren 100 km/h. Bei einer Überprüfung des Fahrzeuges werden an diesem erhebliche technische Mängel festgestellt, sodass die Weiterfahrt untersagt wird. Hier hat es sich vorerst ausgerast.

Verkehrsunfall mit Personenschaden Kollision zwischen Pkw und Radfahrer - lediglich Schürfwunden erlitten Am 09.07.2016, 08:41 Uhr, will die unfallbeteiligte Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw in Andernach von der Rampenstraße nach links in die Werfstraße abbiegen. Hierbei übersieht sie den von rechts kommenden Fahrradfahrer, der den gekennzeichneten Fahrradweg benutzt und an dieser Stelle die Fahrbahn quert. Durch den Zusammenstoß trägt der Fahrradfahrer eine leichte Schürfwunde am Knöchel davon.

Verkehrsunfall mit Flucht Verursacher fährt einfach weiter - Schaden ca. 1000 EUR Der Geschädigte parkt seinen Pkw am 08.07.2016, 14:30 Uhr, am rechten Fahrbahnrand der Bahnhofstraße, Mülheim- Kärlich. Als er am 09.07.2016, 13:00 Uhr, zu seinem Fahrzeug zurückkehrt stellt er eine Beschädigung im Bereich des vorderen linken Kotflügels fest, die zum Abstellzeitpunkt noch nicht bestand. Zum Verursacher können bislang keine Angaben gemacht werden. Aufgrund des festgestellten Schadens muss der Verursacher diesen entweder beim Vorbeifahren oder beim Ein-/Ausparken seines Fahrzeuges verursacht haben. Sachdienliche Hinweise zu dem unfallverursachenden Pkw nimmt Ihre Polizeiinspektion in Andernach dankend entgegen (02632/921-0 o. PIAndernach@Polizei.Rlp.de).

Körperverletzung Verkehrserziehung eines betrunkenen Privatmannes endet mit einer Platzwunde In den späten Abendstunden des 09.07.2016, entschließt sich ein stark alkoholisierter Bürger in Plaidt zu verkehrserzieherischen Maßnahmen gegenüber einem Pkw-Führer, der seinem Anschein nach zu schnell unterwegs war. Hierzu springt er auf die Fahrbahn und bringt den Pkw zum Stillstand. Bei dem Versuch des Fahrzeugführers seinen Pkw zu verlassen schlägt ihm der Fußgänger die Fahrertür des Pkws gegen den Kopf, sodass dieser an der Lippe verletzt wird und ein Teil seines Zahnes ausfällt.

Drogen im Straßenverkehr Fahrzeugführer steht unter dem Einfluss von Cannabis Am 09.07.2016, 23:55 Uhr, wird in Urmitz/ Rhein ein 27-jähriger Mofa-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle werden bei dem jungen Mann drogentypische Beweisanzeichen festgestellt. Ein durchgeführter Drogentest reagiert positiv auf Cannabis. Er muss mit einem Bußgeld von mind. 500 EUR rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
http://s.rlp.de/POLPDKO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: