Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

10.06.2016 – 06:46

Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person

Mündersbach (ots)

Am 09.06.2016 gegen 16:55 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 413
zwischen Mündersbach und Herschbach ein Verkehrsunfall, bei dem eine 
Person tödlich verletzt und 3 weitere Personen verletzt worden sind. 
Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 19 jähriger PKW Fahrer die B413 von 
Mündersbach in Richtung Herschbach. Ein 47 jähriger PKW Fahrer sowie 
ein 49 jähriger Kradfahrer befuhren in genannter Reihenfolge die B 
413 in entgegengesetzter Richtung. In Höhe km 0,95 setzte der 19 
Jährige auf gerader Strecke zum Überholen einer vor ihm fahrenden 
Fahrzeugkolonne an und kollidierte während des Überholvorganges 
frontal mit dem PKW des 47 Jährigen. Auf Grund einer durch die 
Kollision eingeleiteten Notbremsung verlor der Kradfahrer vermutlich 
die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte über die Leitplanke eine
Böschung hinunter. Der Kradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. 
Der 19 Jährige, dessen 18 jährige Beifahrerin sowie der 47 jährige 
PKW Fahrer wurden durch die Kollision verletzt. Der Gesamtsachschaden
beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache 
wurde ein Gutachter beauftragt. Die Ermittlungen dauern an.
Die Bundesstraße 413 war zwischen Herschbach und Mündersbach länger 
als 2 Stunden voll gesperrt.


POLIZEIINSPEKTION HACHENBURG - Telefon 02662/9558-0 - E-Mail: 
pihachenburg@polizei.rlp.de

*********************************************************************
************************************************************ 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Andreas Bode
Telefon: 02602-9226-0
E-Mail: andreas.bode@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/POLPDMT

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Montabaur
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung