Das könnte Sie auch interessieren:

POL-E: Essen: Öffentlichkeitsfahndung nach Diebesduo - Fotos

Essen (ots) - 45141 E.-Frillendorf: Mit Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Frau und ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Montabaur

10.08.2015 – 08:28

Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Pressemeldungen aus dem Bereich der PD Montabaur

Westerwaldkreis und Rhein-Lahn-Kreis (ots)

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten Dernbach: Am Freitag, 07.08.15, um 21.30 Uhr, befuhr eine 19-jährige Pkw Fahrerin die Schulstraße aus Richtung Südring kommend in Richtung Hauptstraße. An der Kreuzung Schulstraße/Peter-Dausenau-Straße übersah sie einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei erlitten die Unfallverursacherin und der 29-jährige Fahrer des anderen Pkw leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit.

Schlägerei anlässlich der Kirmes in Dernbach Dernbach: In der Nacht zu Samstag, 08.08.15, um 01.45 Uhr, wurden DRK und Polizei anlässlich einer Schlägerei zur Kirmes in Dernbach gerufen. Eine männliche Person würde ausrasten und andere Besucher angreifen. Beim Eintreffen der Polizei vor Ort wurde diese Person von mehreren anderen Personen auf dem Boden liegend festgehalten. Es handelte sich um einen 19-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Wirges, welcher stark alkoholisiert war und sich äußerst aggressiv verhielt. Der junge Mann hatte die Kirmes besucht und war hier mit einer ihm unbekannten Personengruppe in Streit geraten. Hierbei schlug er plötzlich grundlos einen der Männer mit der Faust ins Gesicht. Dies wurde von zwei anderen Personen beobachtet, die schlichtend eingreifen wollten. Dies führte zu einem weiteren Handgemenge, an dessen Ende es zu einer Schlägerei zwischen dem 19-Jährigen und einem der schlichtend eingreifenden Männer kam, wobei jetzt auch der 19-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Gegen ihn und einen weiteren jungen Mann, ebenfalls 19 Jahre alt, auch aus der Verbandsgemeinde Wirges, wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Serie von Einbruchsversuchen im Stadtgebiet Montabaur Montabaur: In der Nacht von Freitag auf Samstag, 08.08.15, wurde an sieben Örtlichkeiten versucht einzubrechen. An vier Orten gelangte der Täter in das Objekt, entwendet jedoch offensichtlich nichts. Aufgrund der vorgefundenen Spuren und der Vorgehensweise dürfte es sich in allen Fällen um den gleichen Täter gehandelt haben. Am Imbiss in der Bahnallee wurde die Tür aufgehebelt und der Täter gelangte in den Innenraum. Ob etwas entwendet wurde, konnte noch nicht geklärt werden. Im Schloss Montabaur gelangte der Täter in den Bereich der Büroräume über dem Casino. Hier hebelte er drei verschlossene Bürotüren auf und durchsuchte die Büros, entwendete aber offensichtlich nichts. Bei drei anderen Bürotüren blieb es beim Versuch. Im Ärztehaus in der Bahnhofstraße brach er die rückwärtige Tür zum Treppenhaus auf. Die Tür zu einem Praxisraum bekam er jedoch nicht geöffnet. Am Kindergarten Sankt Peter, Auf dem Kalk, hebelte er ein seitliches Fenster auf, durchsuchte den Kindergarten, entwendete aber nichts. In die unmittelbar danebengelegenen Gebäude vom katholischen Pfarramt und Bezirksamt versuchte er ebenfalls die Eingangstüren aufzubrechen. Hier bleib es jeweils beim Versuch. Im Stadtteil Eschelbach wurden die Türen vom Sportlerheim am Sportplatz aufgebrochen, aber auch hier nichts entwendet.

POLIZEIINSPEKTION MONTABAUR - Telefon 02602/9226-0 - E-Mail: pimontabaur@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Versuchter Einbruchsdiebstahl ***Zeugen gesucht*** Westerburg: Am So., 09.08.2015, 02:54 Uhr, warfen oder schlugen Unbekannte eine rückwärtige Glastür eines Elektrofachgeschäftes in der Wörthstraße ein und lösten dadurch einen Alarm aus. Möglicherweise dadurch wurden sie in die Flucht geschlagen, denn das Gebäude wurde offensichtlich nicht betreten und es wurde nichts entwendet.

Fahrraddiebstahl ***Zeugen gesucht** Westerburg: Am Samstag, 08.08.2015, 17:30 Uhr, wurde der Diebstahl eines Fahrrades festgestellt, welches seit Donnerstag, 06.08.2015, 06:30 Uhr, im Pfarrer-Nink-Weg abgestellt war. Das Fahrrad war mit einem Spiralschloß durch Rahmen und Vorderrad gesichert. Das blau-silberne Trekkingrad der Marke Diamant, 26Zoll, war mit Licht und Gepäckträger und einer Tachohalterung am Lenker ausgestattet. Die Rahmennummer ist bekannt.

Bedrohung Berzhahn: Am Samstag, 08.08.2015, 04:55 Uhr, wurden die Beamten zu einem eskalierenden Familienstreit gerufen. Seit Tagen schlug und bedrohte der 38jährige Familienvater seine 36jährige Frau und die gemeinsamen Kinder. Der alkoholisierte Mann hatte seine Angehörigen bisher nur leicht verletzt. Um Schlimmeres zu verhindern, wurde der Mann aus der Wohnung entfernt und auf richterliche Anordnung in polizeiliches Gewahrsam genommen, anschließend wurde er amtlich untergebracht. Zur Betreuung der Familie wird nun unter anderem das Jugendamt hinzugezogen.

Wiederholte Trunkenheitsfahrt Höhn: Bei einer Verkehrskontrolle mit einem 48jährigen PKW-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Westerburg wurde am Samstag, 08.08.2015, 00:15 Uhr, festgestellt, dass dieser infolge Alkoholkonsums fahruntüchtig war. Der gleiche Fahrer war bereits vor zwei Wochen in gleicher Weise aufgefallen. Damals und jetzt wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des Wiederholungstäters wurde bereits 2014 entzogen. Es folgen Strafanzeigen wegen Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen den Fahrer. Der Fahrzeughalter wird auch angezeigt, er hätte die Fahrt nicht zulassen dürfen.

Motorradunfall mit schwerverletztem Sozius Seck: Ein 16jähriger Motorradfahrer und sein 14jähriger Sozius, beide aus Hessen, befuhren am Freitag, 07.08.2015, ca. 18:30 Uhr, mit ihrem Motorrad die K51 aus Richtung Hellenhahn-Schellenberg kommend in Richtung Seck. In einer Linkskurve kam das Leichtkraftrad vermutlich infolge unangepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und landete im linken Straßengraben. Der Fahrer verstauchte sich leicht den Arm, der Sozius brach sich den linken Oberarm. Beide kamen in ein Krankenhaus, der Sozius per Rettungshubschrauber.

PKW-Unfall Gemarkung Meudt-Ehringhausen: Am Fr., 07.08.2015, 17:55 Uhr, befuhr ein 18jähriger PKW-Fahrer aus einer nahen hessischen Gemeinde die B8 aus Richtung Herschbach/ Oberwesterwald kommend in Richtung Hahn am See. In einer Rechtskurve verlor er vermutlich infolge unangepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte ein Stück auf der Schutzplanke entlang und stieß gegen einen Baum. Der Fahrer kam leichtverletzt in ein Krankenhaus.

Zwischen Freitag und Sonntag kam es zu sechs weiteren Verkehrsunfällen, bei denen es bei Sachschäden blieb. An zwei dieser Unfälle war Wild beteiligt.

POLIZEIINSPEKTION WESTERBURG - Telefon 02663/9805-0 - E-Mail: piwesterburg@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Sachbeschädigung an KFZ und Körperverletzung - randalierender Radfahrer ***Zeugen gesucht*** Langenscheid: Am 07.08.15 gegen 14:20 Uhr kam es auf der K 26 zwischen Langenscheid und Balduinstein zu einem Vorfall zwischen einem Radfahrer und einer PKW-Fahrerin. Nachdem die PKW-Fahrerin seitens des Radfahrers am Überholen gehindert wurde entbrannte ein handfester Streit in dessen Verlauf der PKW durch den Radfahrer beschädigt und die Fahrerin des PKW verletzt wurde. Der Radfahrer entfernte sich anschließend ohne Angabe seiner Personalien. Es soll sich um einen circa 60 - 70 Jahre alten sehr schlanken Mann handeln. Dieser soll ca. 180 cm groß sein und entweder eine Glatze oder sehr kurze Haare haben. Die Person soll diese Strecke häufiger mit dem Rad befahren.

Verkehrsunfallflucht ***Zeugen gesucht*** Diez: Am 07.08.15 gegen 13:30 Uhr kam es zu einer Verkehrsunfallflucht in der Schaumburger Straße in Diez. Der Unfallverursacher, es soll sich um einen blauen Pick-Up amerikanischer Bauart handeln, entfernte sich nach der Kollision mit einem entgegenkommenden Lieferwagen von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Verkehrsunfallflucht ***Zeugen gesucht*** Diez: Am 08.08.15 wurde ein in der Tiefgarage des Rewe-Marktes abgestellter PKW im Zeitraum zwischen 14:00 und 16:30 Uhr im Bereich der vorderen Stoßstange vermutlich von einem anderen PKW beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Auch hier flüchtete der Unfallverursacher unerkannt von der Unfallstelle

Fahrraddiebstahl ***Zeugen gesucht*** Fachingen: Von einem in einer Hofeinfahrt in der Bahnhofstraße geparkten PKW entwendeten unbekannte Täter am Morgen des 08.08.15 im Zeitraum von ca. 0:00 Uhr bis 08:00 Uhr zwei Fahrräder, die auf dem Heckfahrradträger befestigt waren. Zudem wurde versucht ein weiteres Fahrrad von dem Dachträger zu entwenden. Dieses Vorhaben misslang aber, da dieses Rad durch ein Schloss besonders gesichert war.

Fahrzeug ohne Zulassung, Fahrer unter Alkoholeinfluss Diez: Bei einer Verkehrskontrolle am Morgen des 09.08.15 gegen 04:12 Uhr wurde festgestellt, dass der 23-jährige Fahrer bulgarischer Abstammung leicht alkoholisiert war. Zudem war die Gültigkeit des angebrachten Ausfuhrkennzeichens abgelaufen und das Fahrzeug wurde somit ohne gültige Zulassung geführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein entsprechendes Strafverfahren gegen den Fahrer eingeleitet. Nach der Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde der Beschuldigte wieder entlassen.

POLIZEIINSPEKTION DIEZ - Telefon 06432/601-0 - E-Mail: pidiez@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Führen eines Kleinkraftrades unter Betäubungsmitteleinfluss Bad Ems: Am Samstagabend 08.08.2015, gegen 18.55 Uhr, wurden bei einem 29-jährigen Fahrzeugführer im Rahmen einer Verkehrskontrolle Anzeichen für Betäubungsmittelbeeinflussung festgestellt. Ein durchgeführter Vortest verlief positiv auf THC, worauf eine Blutprobe entnommen wurde. Zusätzlich hatte der Beschuldigte keinen Führerschein, dass geführte Kleinkraftrad war nicht zugelassen und ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2006 angebracht.

POLIZEIINSPEKTION BAD EMS - Telefon 02603/970-0 - E-Mail: pibadems@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Andreas Bode
Telefon: 02602-9226-0
E-Mail: andreas.bode@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/POLPDMT

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Montabaur
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Montabaur