Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Kreuznach

30.09.2018 – 03:47

Polizeidirektion Bad Kreuznach

POL-PDKH: Körperverletzung, Beleidigung und eingetretene Wohnungstür

55545 Bad Kreuznach, Lauergasse (ots)

Am Samstag, den 29.09.2018, um 19.55 Uhr, gehen bei der Einsatzleitzentrale der Polizei in Mainz zahlreiche Notrufe ein, wobei die Anrufer von einer größeren Auseinandersetzung in der Lauergasse berichten. Aufgrund der Schilderung werden mehrere Streifenwagen in die historische Neustadt entsandt. Beim Eintreffen der Polizei können noch einige Personen angetroffen werden. Es stellt sich heraus, dass sich zwei Heranwachsende auf der Straße begegnet sind und ein 19 Jähriger den 20 Jährigen beleidigt. Der Ältere schlägt daraufhin seinem Kontrahenten ins Gesicht und verletzt ihn dabei leicht. Die Situation scheint dann zunächst bereinigt, beide jungen Männer gehen sich aus dem Weg. Jedoch ist die Sache für den aus der Nase blutenden Mann noch nicht erledigt, mit Freunden und Familienangehörigen als Verstärkung sucht er seinen Rivalen wieder auf. Gemeinsam treten sie die Wohnungstür ein und beschädigen diese massiv. Es kommt zur Bedrohung des Wohnungsinhabers durch die aufgebrachte Gruppe. Die Polizei leitet in diesem Zusammenhang mehrere Strafverfahren ein. Kurz nach dem die Polizei die Lauergasse verlassen hat, gehen erneut Notrufe ein, die Auseinandersetzung würde erneut beginnen. Beim zweiten Eintreffen der Polizei haben sich alle Personen allerdings schon entfernt, ein weiteres Einschreiten ist nicht erforderlich.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Kreuznach

Telefon: 0671-8811-100
pibadkreuznach@olizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung