Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Trier

30.10.2015 – 12:00

Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Belohnung im Fall des verwüsteten Hotels ausgesetzt - Ermittler suchen weiter nach Zeugen

Landscheid (ots)

Im Fall des verwüsteten ehemaligen Hotels in Landscheid hat die Staatsanwaltschaft Trier eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt. Die Ermittler der Kripo suchen weitere Zeugen.

Unbekannte hatten das ehemalige Hotel zwischen Donnerstag, 15. Oktober, und Montag, 19. Oktober, aufgebrochen und das leerstehende Gebäude völlig verwüstet. Nicht nur die Einrichtung wurde zertrümmert, auch vor der Wand- und Deckenbekleidung machten die Täter nicht halt. Kurze Zeit später (zwischen den Abendstunden des 19. Oktober und dem darauffolgenden Dienstag, dem 20. Oktober) suchten erneut Unbekannte das Hotel auf. Diesmal schmierten sie mit Farbe Hakenkreuze und rechtsradikale Schriftzüge an die Wände. Ob ein Tatzusammenhang zwischen beiden Taten besteht, wird ermittelt.

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat sowie zur Täterermittlung führen, hat die Staatsanwaltschaft Trier nun eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt. Über die Zuerkennung und ggf. Verteilung der Belohnung an Berechtigte wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamtinnen und Beamte bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört. Ebenfalls ausgeschlossen sind unmittelbar durch die Tat geschädigte Personen. Die Belohnung kann ebenfalls unter Wahrung der Vertraulichkeit, z.B. über einen Mittelsmann ausgezahlt werden.

Hinweise werden erbeten an die Kriminalinspektion Trier, Telefon 0651/9779-2290 oder an die Polizeiinspektion Wittlich, Telefon 06571/926-101.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/tn1

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell