Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

17.09.2015 – 15:20

Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Erneut versuchter Einbruch in Firmenfahrzeug

Üxheim (ots)

Bereits im März dieses Jahres informierte die Polizei darüber, dass im Bereich Bernkastel, Wittlich und Idar-Oberstein vermehrt in Firmenfahrzeuge eingebrochen wurde. Die Täter gingen damals immer mit dem gleichen Modus Operandi vor. Von Mitarbeitern genutzte Firmenfahrzeuge, die an deren Wohnort abgestellt wurden, werden von Unbekannten aufgebrochen, um wertvolles Werkzeug zu entwenden. Dazu schneiden die Täter ein Loch in das Blech der Heckklappe oder der Seitentür und versuchen anschließend, die Verriegelung der Tür zu betätigen.

Am 9. September meldete ein Firmeninhaber aus Üxheim, dass Unbekannte versucht hatten, eines seiner Firmenfahrzeuge aufzubrechen. Auch dieses Fahrzeug stand an der Wohnanschrift eines Mitarbeiters im Birkenweg. Die Täter hatten in der Nacht zum Mittwoch, 9. September, zwischen 18 Uhr und 6.55 Uhr mit einem spitzen Werkzeug ein Loch in das Blech der Heckklappe gestoßen, scheiterten jedoch an der Verriegelung des Fahrzeuges.

Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht nach Zeugen: Wer hat verdächtige Beobachtungen im Tatzeitraum gemacht? Hinweise werden erbeten an die Kriminalinspektion in Wittlich - Telefon: 06571/9500-253 oder jede andere Polizeidienststelle.

Zudem rät die Polizei, Firmenfahrzeuge in Garagen, Hallen oder an gut ausgeleuchteten Parkplätzen abzustellen. In jedem Fall sollten Firmeninhaber Seriennummern ihrer Werkzeuge notieren, um im Falle eines Einbruchs eine Fahndungsausschreibung durch die Polizei zu ermöglichen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 06571/9500-253
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/tn1

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Trier
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung