Feuerwehr Krefeld

FW-KR: Nach Starkregen - Kreis Wesel bittet umliegende Feuerwehren um Hilfe

Krefeld (ots) - Die Feuerwehren aus Krefeld, Mönchengladbach und dem Kreis Viersen sind heute um 17:15 Uhr auf Anforderung der Bezirksregierung Düsseldorf in den Kreis Wesel ausgerückt. Dort droht nach erneut starken Regenfällen der Deich der Issel zu brechen. Auch ist ein Überlaufen der Issel bei weiteren Regenfällen nicht ausgeschlossen. Einsatzschwerpunkt wird dementsprechend die Deichverteidigung sein. Insgesamt sind 134 Einsatzkräfte mit 27 Einsatzfahrzeugen auf dem Weg nach Wesel. Die hier genannte Feuerwehr-Bereitschaft ist unter Krefelder Verbandsführung unterwegs. Sie wird zunächst den Bereitstellungsraum in Wesel anfahren. Von dort werden die Kräfte dann strukturiert in den Einsatz eingebunden. Unterstützt werden die Feuerwehren von Einsatzeinheiten des Deutschen Roten Kreuz. Diese stellen die Verpflegung der Einsatzkräfte sicher. Die instabile Wetterlage lässt derzeit eine seriöse Aussage zur voraussichtlichen Einsatzdauer nicht zu.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Krefeld
Pressesprecher
Christoph Manten
Telefon: 02151-8213 333
E-Mail: fw.leitstelle@krefeld.de
http://www.krefeld.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: