Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Wattenscheid / "Tierischer Raubüberfall" im Stadtgarten - Wo ist der kleine Yorkshire-Terrier "Benny"?

Bochum (ots) - Und dann gab es am gestrigen Valentinstag (14. Februar) im Wattenscheider Stadtgarten diesen ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

29.05.2017 – 15:03

Feuerwehr Düsseldorf

FW-D: Reizgas in Sporthalle

Düsseldorf (ots)

Düsseldorf - Montag, 29. Mai 2017, 11:15 Uhr, Heidelberger Straße, Eller

Am heutigen Vormittag kam es in der Sporthalle der Dieter-Forte-Gesamtschule zu einer Reizgasfreisetzung, fünf Kinder wurden in ein Krankenhaus transportiert.

Um 11:15 Uhr ging der Notruf in der Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf ein. Vom Anrufer wurde vermutet, dass in der Sporthalle Reizgas versprüht wurde, mehrere Kinder wären betroffen, die über Reizungen der Augen und Atemwege klagten. Der Leitstellendisponent eröffnete daraufhin einen Rettungsdiensteinsatz, zu dem er drei Rettungswagen, einen Notarzt, einen Zugführer, sowie ein Löschfahrzeug und einen Gerätewagen Rettungsdienst der Feuerwache Werstener Feld alarmierte. Noch bevor die ersten Einsatzkräfte eingetroffen waren, hatte der Hausmeister bereits damit begonnen, die Sporthalle zu lüften und die Schüler von drei Klassen aus dem betroffenen Bereich zu führen. Die ersten Einsatzkräfte haben sofort damit begonnen, die Kinder im Alter von 10 bis 17 Jahren zu untersuchen und nach verletzten und nicht verletzten zu sortieren. So wurden zunächst elf Schülerinnen und Schüler identifiziert, die mit leichten Verletzungen behandelt werden mussten. Im weiteren Verlauf meldeten sich noch weitere Kinder, sodass sich die Zahl kurzzeitig bis auf dreiundzwanzig erhöhte. Nachdem alle Kinder durch den Notarzt untersucht waren, konnten bis auf fünf, alle Kinder den Eltern übergeben werden. Fünf Kinder mit leichten Verletzungen wurden mit dem Großraumkrankentransportwagen der Feuerwache Frankfurter Straße zur weiteren Behandlung in die Universitätsklinik transportiert. Sie wurden durch eine Lehrkraft der Schule begleitet. Da sich die vermutete Ursache bestätigte, wurde die Polizei zur Täterfeststellung hinzugezogen. Für die knapp dreißig Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst war der Einsatz nach zwei Stunden beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressedienst Feuerwehr Düsseldorf
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: feuerwehr@duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung