Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Essen mehr verpassen.

07.09.2018 – 09:50

Polizei Essen

POL-E: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei - Mordkommission ermittelt nach versuchtem Tötungsdelikt - 2. Folgemeldung - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Essen (ots)

45147 E.-Holsterhausen: Samstagmorgen (18. August) gegen 2:30 Uhr meldete sich eine 41-jährige Essenerin beim Notruf der Polizei. Sie gab an, dass in ihrer Wohnung eine schwerverletzte Person liegen würde. Dringend tatverdächtig war der 45-jährige Ex-Lebensgefährte der Anruferin, der den 50- jährigen Mann mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben soll. Wir berichteten. Gestern Nachmittag (6. September) konnte die Polizei den Gesuchten nach intensiver Fahndungs- und Ermittlungsarbeit festnehmen. Er hielt sich während dieser Zeit in einer Wohnung in Holsterhausen versteckt. Der vorliegende Haftbefehl wurde verkündet. Inzwischen sitzt der 45-jährige Tatverdächtige in Untersuchungshaft. /JH

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Essen
Weitere Meldungen: Polizei Essen