Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Verkehrsunfall

Mönchengladbach-Wickrath, 06.05.2019, 07:19 Uhr, Hochstadenstraße (ots) - Um 07:19 Uhr ereignete sich ein ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

02.09.2018 – 11:49

Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Verkehrskontrolle endet für 30-Jährigen in der JVA Essen

Essen (ots)

45476 MH.-Styrum: Samstagmittag (1. September, 12:30 Uhr) hielten Beamte der Polizeiwache Mülheim einen schwarzen Opel Astra auf der Hauskampstraße an. Im Rahmen der allgemeinen Verkehrskontrolle führten die Polizisten einen freiwilligen Atemalkoholtest bei dem 30-jährigen Fahrzeugführer durch. Das Ergebnis: der Mann aus Mülheim fuhr unter Alkoholeinfluss. Zwecks weitere polizeiliche Maßnahmen beabsichtigten die Beamten, ihn mit zur Polizeiwache zu nehmen. Da sich neben dem Fahrer auch ein Hund in dem Fahrzeug befand, erschien an der Einsatzörtlichkeit eine Freundin des 30-Jährigen, die den Hund an sich nehmen wollte. Bei der Übergabe des Hundes nutzte er die Gelegenheit und rannte in den Styrumer Bahnhof. Die Beamten eilten dem Flüchtigen nach und holten ihn ein. Als sie den Mülheimer erreichten, drehte sich dieser zu den Polizisten um und schlug einen der Beamten mit der Faust ins Gesicht. Dieser verletzte sich leicht. Mittels einfacher körperlicher Gewalt fixierten die Polizisten den Flüchtigen und nahmen ihn vorläufig fest. Eine Überprüfung seiner Personalien ergab, dass der 30-Jährige zurzeit inhaftiert ist. Er hatte an dem Tag Ausgang. Der Mülheimer wurde zurück in die JVA gebracht./ SaSt

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung