Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Taxifahrer verletzt - Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Drei bisher unbekannte Männer verletzten am Sonntagmorgen (29.04.) einen Taxifahrer, nachdem er sie aus Köln nach Hürth gefahren hatte. Der Taxifahrer erlitt leichte Verletzungen.

    Die drei Männer waren auf der Esserstraße in Köln-Gremberg in das Taxi gestiegen und ließen sich nach Alt-Hürth fahren. Als das Taxi um 03.30 Uhr am Brabanter Platz eintraf, forderten die Männer den 45-jährigen Taxifahrer auf, anzuhalten. Nachdem der Taxifahrer angehalten hatte, schlug ihm einer der Männer mit der Faust ins Gesicht. Dann flüchteten alle drei aus dem Taxi in Richtung Weierstraße und Duffesbachstraße. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Die Männer werden wie folgt beschrieben: Alle drei waren ca. 20 Jahre alt,  ca. 185 cm groß, mit muskulöser Statur, trugen eine Glatze und waren mit ärmellosen T-Shirts bekleidet. Hinweise an das Regionalkommissariat Brühl, Tel. 02232-18060.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: